Ausstellung des Amtes für Archäologie des Kantons Freiburg : A > Z

'A>Z' Archäologischer Streifzug durch das Freiburgerland
Ausstellung A à Z
Ausstellung A à Z © Alle Rechte vorbehalten
Ausstellung A à Z

Im Amt für Archäologie des Kantons Freiburg

vom 5. November 2005 bis 23. April 2006

"Sie wohnen in einer Landschaft reich an archäologischen Entdeckungen" schreibt 1941 der damalige Kantonsarchäologe Nicolas Peissard an den Pfarrer von Arconciel. Was Peissard schrieb, lässt sich auf viele andere Gemeinden des Kantons Freiburg übertragen. Nach mehr als zehn Jahren kann sich die Öffentlichkeit erstmals wieder ein Gesamtbild von den archäologischen Hinterlassenschaften des Kantons machen.

Dabei ist der Name Programm: Ausgehend von den Gemeinden und Ortschaften erwartet Sie ein Streifzug durch bestimmte Aspekte der Freiburger Archäologie. Am Beispiel jeweils einer Gemeinde werden die Zeitalter der Menschheitsgeschichte schlaglichtartig mit einem für die betreffende Fundstelle und Epoche besonders charakteristischen Thema dargestellt. Der Bogen spannt sich von der Umwelt und der Rohstoffversorgung der ersten Jäger und Sammler bis zur städtischen Lebensart im Mittelalter. Dazwischen liegen Alltagsgeräte aus Holz und anderen organischen Materialien aus Pfahlbausiedlungen, monumentale Grabhügel für eine keltische Oberschicht, Wandmalereien als Ausdruck eines verfeinerten Lebensstils in römischer Zeit sowie erste Kirchen und Burgenbau.

Der Streifzug von Arconciel bis Zumholz zeigt die ganze Vielfalt archäologischer Funde und Fundstellen: das Freiburgerland, eine Heimat seit Jahrtausenden!

Ausstellung A à Z
Ausstellung A à Z © Alle Rechte vorbehalten
Ausstellung A à Z

Ähnliche News