Sole/Wasser-, Wasser/Wasser-Wärmepumpe

Massnahme M-06 : Sole/Wasser-, Wasser/Wasser-Wärmepumpe

Die Finanzhilfe wird nach folgenden Grundsätzen festgelegt :

M-06

Einfamilienhaus, Mehrfamilienhaus und andere Gebäudekategorien

Wärmeerzeugung

Heizung: bis 100 kWth: CHF 5'000.- + 300.- pro kWth
von 100 kWth bis 250 kWth: CHF 27'000 + 80.- pro kWth
von 250 kWth bis 500 kWth: CHF 24'000 + 180.- pro kWth
ab 500 kWth: CHF 42'400 + 100.- pro kWth
Wassererwärmung: CHF 1'000.- (Pauschalbetrag)

Wärmevertailung

Erstinstallation eines Wärmeverteilsystems: CHF 1'600.- + 40.- pro kWth


Die Anlage ist eine Elektromotor-Wärmepumpe.Förderbeiträge können gewährt werden, wenn die folgenden Bedingungen erfüllt sind:

  • Die Anlage mit Wärmenetz weist eine Feuerungswärmeleistung von höchstens 200 kWth auf. Bei Anlagen ohne Wärmenetz ist der Leistungsbereich nicht beschränkt.
  • Die Anlage wird als Hauptheizung eingesetzt.
  • Die Anlage ersetzt eine Öl-, Erdgas- oder ortsfeste elektrische Widerstandsheizung.
  • Die Anlage wird in einem Gebäude eingebaut, dessen Gebäudehülle nach GEAK mindestens die Energieklasse E erreicht.
  • Es handelt sich um ein Wärmepumpen-System Modul (WPSM), soweit dies für die installierte thermische Nennleistung anwendbar ist.
  • Die Wärmepumpe verfügt über ein in der Schweiz gültiges internationales oder nationales Wärmepumpen-Gütesiegel sowie über eine Leistungsgarantie (zur Offerte) von EnergieSchweiz, falls es sich nicht um ein WPSM handelt.
  • Die Bohrfirma verfügt über ein «Gütesiegel für Erdwärmesonden-Bohrfirmen». Falls die Bohrfirma nicht im Besitze des Gütesiegels ist, muss sie eine von einem diplomierten Geologen gemäss SIA 384/6 erstellte Bohraufnahme liefern.

Ähnliche News