Die Menge der gesammelten Siedlungsabfälle nahm 2017 leicht ab

13. März 2019 -16h09

Im Jahr 2017 haben die Einwohnerinnen und Einwohner des Kantons Freiburg pro Person durchschnittlich 380 kg Siedlungsabfälle produziert; 2016 waren es noch 391 kg gewesen. Zwischen 2002 und 2017 hat die Produktion der Siedlungsabfälle je Einwohnerin oder Einwohner allerdings um ungefähr 2,4 % zugenommen (d. h. um 9 kg pro Person).

Glasrecycling
Glasrecycling © Alle Rechte vorbehalten - Benjamin Ruffieux

Die von den Gemeinden übermittelten Daten zeigen einen leichten Rückgang der Abfallvolumen seit 2012 bzw. 2014. In den kommenden Jahren wird sich noch erweisen müssen, ob dieses positive Zeichen ein nachhaltiger Trend ist.

Der Anteil der zwecks stofflicher Verwertung getrennt gesammelten Abfälle stieg von 54 % im Jahr 2002 auf 59 % im Jahr 2017. Dies ist den grossen Anstrengungen der Gemeinden, die in den letzten Jahren das System und die Infrastrukturen für die Abfallsammlung und insbesondere für die Sammlung von Bioabfall verbessert haben, zu verdanken.

Ähnliche News