Freizeitveranstaltungen und ökologische Auswirkungen

Die über 230‘000 Festivals, Sportwettkämpfe und anderen kulturellen Veranstaltungen, die in der Schweiz jährlich organisiert werden, versammeln immer mehr Teilnehmer. Diese Steigerung bringt sowohl ökologische wie auch soziale Auswirkungen mit sich, die ebenfalls zunehmen. Die Organisatoren sind sich ihrer Verantwortung bewusst und suchen nach Mitteln, die Auswirkungen ihrer Anlässe zu begrenzen und nachhaltigere Lösungen einzuführen.

Freizeitveranstaltungen
Freizeitveranstaltungen © 2018 Amt für Umwelt - Staat Freiburg

An Informationen im Internet fehlt es nicht. Diese sind jedoch oft schwierig zu finden und es ist nicht immer einfach, in Erfahrung zu bringen, an wen man sich in den verschiedenen Planungs- und Organisationsphasen einer Veranstaltung wenden soll.

Eine einzige Webseite um sämtliche Fragen zu beantworten

Die Plattform www.saubere-veranstaltung.ch ist darauf ausgerichtet, Anlässe zu begleiten sowie durch Vermittlung von einfachen, erprobten und praxisnahen Lösungen die Nachhaltigkeit zu fördern.

Sie basiert auf 7 Kernbereichen: Abfall, Verkehr, Energie/Infrastruktur, Lebensmittel, Natur/Landschaft, Lärm und Ethik/Soziales. Jeder Bereich verfügt über allgemeine Informationen, praktische Tipps, Links und nützliche Dokumente.

Die Webseite www.saubere-veranstaltung.ch ist ein Projekt der Interessengemeinschaft Saubere Veranstaltung (IGSV), unterstützt vom Bundesamt für Umwelt und der Swiss Olympic Association. Die Version für die Westschweiz kann auf die Unterstützung der Kantone Freiburg, Genf und Waadt, sowie auf die Städte Lausanne, Neuenburg und Nyon zählen. Die Summit FOUNDATION koordiniert das Projekt in der Westschweiz.

Dokumentation

Ähnliche News