Das Vorstellungsgespräch ist eine einzigartige Chance, um bei einem potenziellen Arbeitgeber zu punkten. Es ist eine wichtige Etappe, die Sie gründlich vorbereiten sollten, damit Sie positiv in Erinnerung bleiben.

Vorstellungsgespräch
Vorstellungsgespräch © Alle Rechte vorbehalten

Vor dem Gespräch: eine sorgfältige Vorbereitung
Eine gute Vorbereitung ist wichtig, damit Sie beim Gespräch sicher auftreten können und Ihr Gesprächspartner ein positives Bild von Ihnen erhält.

  • Stellen Sie eine Liste Ihrer Stärken in Bezug auf die Stelle auf. So werden Sie sich im Laufe des Gesprächs besser verkaufen können.
  • Machen Sie auch eine Liste Ihrer Schwächen. Versuchen Sie, diese positiv zu verkaufen: Von unseren Fehlern lernen wir oft am meisten.
  • Sehen Sie sich die häufig gestellten Fragen beim Vorstellungsgespräch an (ab S. 30). 
  • Informieren Sie sich über das Unternehmen, über sein Tätigkeitsgebiet, seine Produkte, seine Strategie usw. Sie zeigen damit Ihr Interesse. Bereiten Sie eine Liste mit Fragen zum Unternehmen und zur ausgeschriebenen Stelle vor.
  • Pflegen Sie Ihr Erscheinungsbild (Kleidung, Frisur), lächeln Sie und begrüssen Sie Ihren Gesprächspartner mit einem festen Händedruck.
  • Halten Sie alles bereit, was Sie beim Gespräch benötigen: Ihr Bewerbungsdossier, Informationen zum Unternehmen, Notizblock, Schreibzeug usw.


Während des Gesprächs
Die ersten 20 Sekunden eines Gesprächs sind entscheidend. In dieser kurzen Zeit macht sich Ihr Gesprächspartner ein erstes Bild von Ihnen. Ist dieses Bild nicht so gut, ist es schwierig, Ihr Gegenüber vom Gegenteil zu überzeugen.

  • Seien Sie pünktlich! Zwei Minuten Verspätung können fatal sein. 
  • Schalten Sie Ihr Mobiltelefon aus: Ein ungelegener Anruf während des Gesprächs hinterlässt einen schlechten Eindruck!
  • Achten Sie auf Ihr Verhalten: Sitzen Sie aufrecht, sehen Sie Ihrem Gesprächspartner in die Augen und verstecken Sie Ihre Hände nicht in den Hosentaschen oder unter dem Tisch.
  • Sprechen Sie deutlich: Seien Sie präzise, verlieren Sie sich nicht in Details oder Diskussionen, die nichts mit dem Vorstellungsgespräch zu tun haben (politische Debatten, Ihre Ferien usw.).
  • Führen Sie keinen Monolog: Das Gespräch soll vielmehr die Form eines Austauschs haben.
  • Seien Sie positiv: Vermeiden Sie negative Ausdrücke wie «Probleme» oder «Misserfolg». Falls dies das einzige Gespräch ist, zu dem Sie eingeladen wurden, müssen Sie das nicht erwähnen. Sollen Sie über einen bestimmten Misserfolg sprechen, seien Sie kurz und bündig und kehren Sie das Ereignis zu Ihrem Vorteil um, indem Sie erklären, dass man oft aus Fehlern die besten Lehren zieht.
  • Bluffen Sie nicht! Heben Sie Ihre Stärken hervor, ohne zu lügen.


Und danach?
Kontaktieren Sie Ihren Gesprächspartner zwei Wochen nach dem Gespräch, wenn Sie bis dahin keine Nachricht von ihm erhalten haben, und bekräftigen Sie Ihr Interesse an der Stelle.

Ähnliche News