Wiedereingliederungsmassnahmen für Arbeitslose

Sie sind arbeitslos? Die Arbeitslosenversicherung bietet Ihnen Massnahmen, die Ihnen bei der Stellensuche helfen sollen. Dazu zählen Kurse, Programme zur vorübergehenden Beschäftigung, Praktika usw. Wenn Sie keinen Anspruch auf Arbeitslosenentschädigung haben oder diesen ausgeschöpft haben, geben Ihnen kantonale Massnahmen eine zusätzliche Chance bei der Stellensuche.

Massnahmen für Arbeitslose
Massnahmen für Arbeitslose © Alle Rechte vorbehalten
1. Massnahmen für Personen mit Anspruch auf Arbeitslosenentschädigung

Ein umfassender Katalog von Massnahmen wurde aufgestellt, um Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern und Ihnen zu helfen, so rasch wie möglich eine neue Stelle zu finden. 

  • Arbeitsmarktliche Massnahmen (AMM): Kurse, Praktika, Programme zur vorübergehenden Beschäftigung usw. Klicken Sie auf das unten stehende Bild, um sich die Massnahmen im Detail anzusehen.
  • Interinstitutionelle Zusammenarbeit (IIZ): koordinierte Betreuung durch das RAV, die IV und die Sozialdienste für arbeitslose Personen mit gesundheitlichen und sozialen Problemen. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite der IIZ
  • Pro 50+: Massnahme für Stellensuchende über 50 Jahren, in Zusammenarbeit mit Pro Senectute Freiburg. Über einen Zeitraum von drei Monaten stellt ein Mentor einer stellensuchenden Person seine Erfahrung und sein Netzwerk für die Stellensuche zur Verfügung. 

Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrer Personalberaterin oder Ihrem Personalberater und in der Broschüre «Arbeitsmarktliche Massnahmen», die Sie unten herunterladen können.

Massnahmen für Stellensuchende
Massnahmen für Stellensuchende © Alle Rechte vorbehalten
Massnahmen für Stellensuchende
2. Massnahmen für Personen ohne Anspruch auf Arbeitslosenentschädigung

Wenn Sie keinen Anspruch auf Arbeitslosenentschädigung haben oder diesen ausgeschöpft haben, können Ihnen unter bestimmten Bedingungen gewisse Massnahmen des Bundes (siehe Bild oben) oder kantonale Massnahmen gewährt werden.

Kantonale Massnahmen:   

  • Vertrag nach BAMG (Gesetz über die Beschäftigung und den Arbeitsmarkt): Sie sind während höchstens drei Monaten bei einem Unternehmen, einer öffentlich-rechtlichen Körperschaft oder einer nicht gewinnorientierten Institution angestellt. Die Anstellungsdauer kann verlängert werden, wenn die Wiedereingliederungsziele dies rechtfertigen.
  • Interinstitutionelle Zusammenarbeit (IIZ): koordinierte Betreuung durch das RAV, die IV und die Sozialdienste für arbeitslose Personen mit gesundheitlichen und sozialen Problemen. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite der IIZ
  • Integrationspool+: Diese Massnahme richtet sich an Stellensuchende, die keinen Anspruch auf Arbeitslosenentschädigung (mehr) haben und Sozialhilfe beziehen oder in den letzten 12 Monaten bezogen haben. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite des Integrationspools+.

Weitere Informationen zu diesen Massnahmen erhalten Sie bei Ihrer Personalberaterin oder Ihrem Personalberater

Zum Download

Ähnliche News