Personen aus dem Asyl

Asylsuchende (Ausweis N)

Während der ersten drei Monate nach Einreichen eines Asylgesuchs dürfen Asylsuchende keine Erwerbstätigkeit ausüben. Danach dürfen sie unter folgenden Voraussetzungen arbeiten:

Erstmaliger Stellenantritt

Asylsuchenden kann unter folgenden Voraussetzungen die Bewilligung zum erstmaligen Stellenantritt erteilt werden:

  • Inländervorrang
  • Kontrolle der Lohn- und Arbeitsbedingungen

Der Arbeitgeber reicht für die Beantragung der Bewilligung folgende Unterlagen ein:

  • Kopie des von beiden Parteien unterzeichneten Arbeitsvertrags
  • Gesuchsformular
  • Bestätigung des Regionalen Arbeitsvermittlungszentrums (RAV), dem die offene Stelle zuvor gemeldet worden sein muss
  • Nachweis aktiver Suchbemühungen auf dem Schweizer Arbeitsmarkt (Inserate in der Fachpresse oder regionalen Presse; Inserate im Internet über Stellenvermittlungsportale; Inanspruchnahme privater Stellenvermittlungen)
  • Kopie der Diplome
  • Arbeitszeugnisse
  • Lebenslauf

Stellenwechsel

Der Arbeitgeber reicht für die Beantragung der Bewilligung folgende Unterlagen ein:

  • Kopie des von beiden Parteien unterzeichneten Arbeitsvertrags
  • Gesuchsformular

Das Gesuch mit den Beilagen ist per Post zu senden an das Amt für Bevölkerung und Migration, Sektion ausländische Arbeitskräfte, Rte d’Englisberg 11, 1763, Granges-Paccot.

Ausweis für Asylsuchende (N)
Ausweis für Asylsuchende (N) © Alle Rechte vorbehalten
Ausweis für Asylsuchende (N)

Ähnliche News