Alle Informationen zur Tabakprävention

27. Juni 2018 -12h21

Tabakkonsum verursacht im Kanton Freiburg jährlich circa 350 Millionen Franken soziale Kosten und ist die am einfachsten vermeidbare Krankheits- und Todesursache. Die Prävalenz des Tabakkonsums liegt im Kanton Freiburg bei 24 % (17 % rauchen täglich, 7 % gelegentlich). Am meisten Rauchende findet man in der französischsprachigen Bevölkerung (27 %, hingegen 22 % in der deutschsprachigen Bevölkerung) und in der Alterskategorie 35 bis 44 Jahre (27 %). Auch unter den Erwerbstätigen hat es mehr Rauchende als unter Nichterwerbstätigen. Die Tabakprävalenz korreliert negativ mit dem Bildungsniveau. Zwischen 2009 und 2012 ist die Zahl der Rauchenden im Kanton leicht zurückgegangen. Hingegen ist die Zahl der Zigaretten, die täglich geraucht werden, von 12 auf 13 angestiegen.
Der Kanton führt eine aktive Politik der Tabakprävention. Alle Informationen finden Sie hier.

Aufhören zu rauchen: Aber wie?

xx

Im Kanton Freiburg möchten über ein Drittel der Rauchenden mit dem Rauchen aufhören (37 %), fast eine/r von fünf Rauchenden (17 %) hat in den vorherigen 12 Monaten vor der Umfrage einmal versucht, mit dem Rauchen aufzuhören.

 

Ähnliche News