Eheschliessung

3. August 2018 -15h40

In den folgenden Artikeln finden Sie alle Informationen zu den verschiedenen Phasen des Eheschliessungsverfahrens

Erforderliche Dokumente für die Eheschliessung

Die Dokumente müssen im Original vorgelegt werden und neueren Datums sein (nicht älter als 6 Monate gemäss der eidgenössischen Zivilstandsverordnung). Für Urkunden, die nicht in einer Amtssprache der Schweiz verfasst sind, muss eine Übersetzung eines anerkannten Übersetzerbüros beigelegt werden. 

Mit dem Ehevorbereitungsverfahren soll unter anderem die genaue Identität der Brautleute, bzw. ihre Ehefähigkeit überprüft werden. Die Dokumente müssen im Original vorgelegt werden und neueren Datums sein (nicht älter als 6 Monate gemäss der eidgenössischen Zivilstandsverordnung). Für Urkunden, die nicht in einer Amtssprache der Schweiz verfasst sind, muss eine Übersetzung eines anerkannten Übersetzerbüros beigelegt werden. 
 
Je nach Staatsangehörigkeit der betreffenden Personen müssen unterschiedliche Dokumente vorgelegt werden. 

Für detaillierte Anskünfte wenden Sie sich bitte an das zuständige Zivilstandsamt

 

Ähnliche News