Ernährung und Bewegung von Kindern, Jugendlichen und Personen ab 65 Jahren

27. Juli 2018 -10h55

Durch die Förderung von ausgewogener Ernährung und regelmässiger Bewegung will das Programm «Ich ernähre mich gesund und bewege mich ausreichend» 2018–2021 ein gesundheitsförderndes Umfeld schaffen und so nichtübertragbaren Krankheiten vorbeugen und auf Risikofaktoren wie Übergewicht und Fettleibigkeit in der Freiburger Bevölkerung, insbesondere bei Kindern und Jugendlichen, einwirken. Bei den Seniorinnen und Senioren soll die Förderung von ausgewogener Ernährung sowie regelmässiger und angemessener körperlicher Aktivität zudem ihre Autonomie fördern und ihre Lebensqualität steigern. Bei dieser Zielgruppe gehört auch die Sturzprävention zu den Handlungsschwerpunkten. Die Ziele des Programms richten sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 0 bis 20 Jahren, an zu Hause lebende über 65-Jährige sowie an alle Personen, die diese Zielgruppen in ihrem Alltag begleiten (Eltern, Lehrpersonen, Hebammen, Kinderärztinnen und Kinderärzte, Kleinkindererzieher/innen, Ernährungsberater/innen, Ärztinnen und Ärzte, Apotheker/innen usw.).

Ernährung, Bewegung und Körperbild für Kinder von 4-6 Jahren

Im Schulalter sind die Kinder äusserst integrations- und lernfähig; es ist deshalb wichtig, ein gesundheitsförderndes Verhalten zu unterstützen.

Ab vier Jahren erfolgen Erziehung und Sozialisierung sowie die Aneignung von Gesundheitskompetenzen zum einen in der Familie, zum anderen aber auch in der Schule und in der Freizeit. Jede dieser Umgebungen kann der Entwicklung der Gesundheitskompetenz in Sachen Bewegung und Ernährung förderlich sein.

Eine abwechslungsreiche und gesunde Ernährung ist für die gute Entwicklung der Kinder unerlässlich. Ein Kind muss die Vielfalt der Welt der Ernährung erst entdecken und lernen, damit umzugehen. Um diese kulinarische Entdeckungsreise zu fördern können all ihre Sinne angeregt werden: durch das Erkunden von Farben, Materialien, Gerüchen und Geschmäcken wächst das Interesse der Kinder an einer abwechslungsreichen Ernährung.

Sich zu bewegen ist für Kinder ein Bedürfnis; dadurch öffnen sie sich der Welt und stärken ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden. Ausserdem weckt die Bewegung ihre Neugier und lehrt sie, Erfahrungen mit anderen zu teilen oder noch mit ihren Gefühlen umzugehen. Deshalb ist es wichtig, dass in den verschiedenen Umgebungen des Kindes (Familie, Schule, Freizeit) bewegungsfördernde Aktivitäten angeboten werden.

Aber nicht nur Bewegung ist wichtig: Auch das Ausruhen darf nicht vergessen werden!

Projekte : 

Ähnliche News