Für Schüler/innen der Orientierungsstufe

Möchten Sie eine Ausbildung finden, die Ihren Zukunftsplänen entspricht? Ihre Interessen, Ihre Kompetenzen und Ihre Motivation besser kennen? Unterstützung in der Berufswahl oder der Wahl einer Ausbildung erhalten? Eine Lehrstelle finden? Eine Zwischenlösung finden?

In den Orientierungsschulen wird die Berufswahl-Vorbereitung von der Klassenlehrperson in enger Zusammenarbeit mit der regionalen Berufsberatungsstelle durchgeführt. Alle Angebote haben zum Ziel, die Jugendlichen im Berufswahl-Prozess zu begleiten und zu fördern. Was auch immer Ihr Anliegen ist, die Berufsberater und Berufsberaterinnen stehen Ihnen mit ihrem Fachwissen gerne zur Seite.

Lehre und Vorlehre

Eine Lehre hat zum Ziel, die für die Ausübung eines Berufs notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten zu vermitteln. Ein Vorlehre richtet sicht an Jugendliche, welche die obligatorische Schulzeit abgeschlossen und bereits einen Beruf gewählt haben. Sie ermöglicht schulische Lücken aufzuarbeiten und sich auf die Berufslehre vorzubereiten.

Berufsbildungsschema
Berufsbildungsschema © Alle Rechte vorbehalten
Berufsbildungsschema
Berufslehre

Die Berufslehre, auch berufliche Grundbildung genannnt, wird in den meisten Fällen als Erstausbildung nach der obligatorischen Schulzeit absolviert. Abwechselnd in Theorie und Praxis, vermittelt sie Kenntnisse und Kompetenzen, die zur Ausübung eines Berufes erforderlich sind. Eine Lehre kann entweder in einem Lehrbetrieb oder Vollzeit in einer Lehrwerkstätte gemacht werden.

Vorlehre

Jugendliche, die bereits einen Beruf gewählt, jedoch im Prinzip noch schulische Lücken aufweisen können mit einem Betrieb einen Vorlehrvertrag abschliessen. An einem Kurstag pro Woche können sie fehlende Schulkentnisse in einer Kleinklasse aufarbeiten, an den anderen Tagen arbeiten sie im Betrieb und bereiten sich auf die berufliche Grundbildung vor.

Job Dating

Job Dating wendet sich an Jugendliche, die eine Lehrstelle suchen, sowie an Lehrbetriebe und stellt auf spassbetonte und innovative Art einen ersten Kontakt her. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben bei jedem Gesprächspartner fünfzehn Minuten Zeit für ein Kennenlernen. Fünfzehn Minuten sind kurz, aber ausreichend, um einen guten Eindruck zu hinterlassen und eine Visitenkarte zu erhalten – als erster Schritt zu einer Lehrstelle!

 

Ähnliche News