Gesundheitsförderung und Prävention an der Schule: für die Eltern

Die Fragen rund um die psychische und physische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen sind zentrale Anliegen. Sie sind in erster Linie Teil der Erziehungsaufgabe der Eltern, gehen jedoch auch die gesamte Gesellschaft etwas an. In diesem Sinne trägt die Schule ebenfalls einen Teil der Verantwortung. Hier finden Sie Informationen zu den verschiedenen Themen, die in der Schule behandelt werden.

Sporterziehung und Bewegung

Bewegungsmangel und Übergewicht sind heutzutage ernst zu nehmende Probleme. Darum spielen die Aktivitäten und Angebote des Sportunterrichts während der obligatorischen Schulzeit eine wichtige, ja sogar unersetzliche Rolle in der Entwicklung der Kinder und Jugendlichen.


Eine abwechslungsreiche Gestaltung des Unterrichts vermittelt allen Schülerinnen und Schülern Erfahrungen und Kenntnisse, die zu ihrem physischen, psychischen und sozialen Wohlbefinden beitragen.

Der Sportunterricht kann je nach Schule und Altersstufe der Kinder in unterschiedlicher Form angeboten werden:

Das Amt für Sport (SpA) sorgt für die Koordination und Begleitung der Aktivitäten der Bewegungs- und Sporterziehung in den Schulen des Kantons.

Ähnliche News