Pflegeheime

6. Juli 2018 -10h13

Die Pflegeheime bieten verschiedene Leistungen zugunsten von pflege- und aufsichtsbedürftigen Personen an.

Informationen und Unterlagen zu den Pflegeheimleistungen, ihrer Finanzierung sowie zum Vorgehen im Hinblick auf die Inanspruchnahme.

Welche Leistungen werden in den Pflegeheimen angeboten?

Pflegeheime nehmen Betagte auf, deren Gesundheitszustand Pflege und kontinuierliche Überwachung erfordert.

Langzeitaufenthalte

Die Pflegeheime bieten Langzeitaufenthalte für Betagte an, die aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zu Hause leben können. Dazu gehören Leistungen in den folgenden Bereichen: 

  • Beherbergung; 
  • Pflege; 
  • Betreuung. 

Manche Langzeitaufenthalte sind von besonderer Art: 

  • Mit den sogenannten Aufenthalten «in Erwartung eines Pflegeheimplatzes» können Betagte provisorisch in einem Pflegeheim unterkommen, bis sie definitiv im Pflegeheim ihrer Wahl untergebracht werden können; dies ist insbesondere nach einem Spitalaufenthalt der Fall. Während diesen Aufenthalten können die Personen von denselben Leistungen und Bedingungen profitieren, wie bei einem Langzeitaufenthalt. 
  • Die Aufenthalte in einer Demenzabteilung werden in einem gesicherten Rahmen angeboten, der den Bedürfnissen von Personen entspricht, deren psycho-geriatrische Beeinträchtigung eine besondere Betreuung erfordert, die sich nur schwer mit der Betreuung in einer herkömmlichen Pflegeheimabteilung vereinbaren lässt. 
Kurzaufenthalte

Pflegeheime nehmen Betagte auch für Kurzaufenthalte in auf ihre Bedürfnisse abgestimmten Einrichtungen auf, in denen bei der Pflege und der Betreuung ein besonderes Augenmerk auf die Aufrechterhaltung der funktionellen, kognitiven und sozialen Fähigkeiten gerichtet wird. Diese Art von Aufenthalt kann höchstens drei Monate dauern und gibt der betagten Person die Möglichkeit, sich vor ihrer Rückkehr nach Hause zu erholen. Sie gibt aber auch den Angehörigen die Gelegenheit, eine Pause oder Urlaub zu machen. 

Die Abteilung zur vorübergehenden Aufnahme und Orientierung (AVAO) befindet sich im Pflegeheim «La Providence» und nimmt für eine Dauer von höchstens drei Monaten Personen auf, die keine Spitalpflege mehr benötigen, jedoch im Hinblick auf die Rückkehr nach Hause auf stationäre Leistungen angewiesen sind, mit denen die Kompetenzen gesteigert werden können, oder aber auf die Bereitstellung entsprechender Pflege- und sozialer Begleitmassnahmen. Die AVAO ist ein Pilotprojekt der Direktion für Gesundheit und Soziales und des freiburger spitals. 
Aufnahme in einer Tagesstätte oder Aufnahme nachtsüber. 

Aufnahme in einer Tagesstätte oder Aufnahme nachtsüber

Die Aufnahme in einer Tagesstätte und die Aufnahme nachtsüber sind Leistungen, welche die Pflegeheime in Ergänzung zu den Leistungen der Dienste für Hilfe und Pflege zu Hause anbieten. Dieses Leistungsangebot gibt einer Person die Möglichkeit, länger zu Hause zu bleiben und stellt eine Alternative zum definitiven Pflegeheimaufenthalt dar. Die Aufnahmen in den Tagesstätten bieten auch Gelegenheit, allfällige Störungen zu erkennen oder solchen vorzubeugen. 

Kontakt

Sozialvorsorgeamt SVA

Route des Cliniques 17
Postfach
1701 Freiburg

T +41 26 305 29 68

Folgen Sie uns auf:
Schalterzeiten

Montag - Freitag

08:00 - 11:30

14:00 - 17:00

Vor Feiertagen

16:00

Kontaktieren Sie uns

Ähnliche News