Tauchen Sie ein in die Welt der Wissenschaft!

Das Naturhistorische Museum betreibt mehrere wissenschaftliche Projekte, bei denen es um Biodiversität und Erhaltung geht. Ziel ist es, die betreffenden Arten zu zählen, zu dokumentieren, wissenschaftlich zu erforschen und sie zu schützen. Zudem soll die Gesellschaft für den Naturschutz sensibilisiert werden.

Reliktbäume (Projekte Zelkova und Pterocarya)

Das Projekt wurde 2010 in Zusammenarbeit mit dem Botanischen Garten der Universität Freiburg initiiert. Es beschäftigt sich mit der Erforschung und dem Schutz der Gattungen Zelkova (Ulmaceae) und Pterocarya (Juglandaceae), zusammen mit anderen emblematischen Reliktbaumarten, die in der Vergangenheit in ganz Europa weit verbreitet waren. Heute wachsen viele dieser Bäume nur noch in isolierten Refugien. Vor einigen Millionen Jahren dagegen kamen sie auch in den Freiburger Wäldern vor. Dabei handelt es sich beispielsweise um Arten der Gattungen Aesculus (Sapindaceae), Parrotia (Hamamelidaceae) oder Liquidambar (Altingiaceae).

Bedeutung des Projekts

Die Reliktbäume sind Zeugen einer fernen Vergangenheit. Sie gehören deshalb zu den wichtigsten und interessantesten Studienobjekten der Biogeografie, der Paläontologie und der Naturschutzbiologie. Das Naturhistorische Museum Freiburg hat sich dank diesem Projekt sowie dank zahlreicher Kontaktpartner im In- und Ausland zu einem bedeutenden Kompetenzzentrum für Dendrologie entwickelt.

Zelkova abelicea
Zelkova abelicea © Alle Rechte vorbehalten - Gregor Kozlowski
Zelkova abelicea
Resultate
Ausstellungen:

Die wichtigsten Resultate des Projekts wurden 2014 bis 2016 im Rahmen zweier Sonderausstellungen am Naturhistorischen Museum Freiburg (Bäume erinnern sich) sowie in Baku in Aserbaidschan (Green treasure of Azerbaijan) präsentiert.

Highlight :

Ein Höhepunkt der letzten Jahre ist zweifellos die Veröffentlichung der Monographie «Wingnuts (Pterocarya) and walnut family – Relict trees: linking the past, present and future». Eine Publikation über die Familie der Walnussgewächse (Juglandaceae) mit einem Schwerpunktauf der Gattung Pterocarya.

Pterocarya rhoifolia
Pterocarya rhoifolia © Alle Rechte vorbehalten - Evelyne Kozlowski
Pterocarya rhoifolia
Carya illinoinensis
Carya illinoinensis © Alle Rechte vorbehalten - Evelyne Kozlowski
Carya illinoinensis
Publikationen

Das Projekt führte zu populärwissenschaftlichen Büchern und Artikeln sowie zu Veröffentlichungen in Fachzeitschriften wie Journal of Biogeography, Biological Conservation, Science of the Total Environment, Biodiversity and Conservation, oder American Journal of Botany.

Zelkova serrata, Japan
Zelkova serrata, Japan © Alle Rechte vorbehalten - Evelyne Kozlowski
Zelkova serrata, Japan

Ähnliche News