Das Forum Job-Info 2020 bietet Einblick in 137 Berufe und Studienrichtungen

22. Januar 2020 -08h38

Am 22. und 23. Januar 2020 findet in den Gebäuden der Universität Freiburg (Perolles II) das Forum Job-Info statt, das vom Amt für Berufsberatung und Erwachsenenbildung organisiert wird. Für die deutsch- und französischsprachigen Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen der Kollegien, der Abschlussklassen der Fachmittelschulen und Handelsmittelschulen des Kantons Freiburg sowie des Interkantonalen Gymnasiums der Region Broye wurden 137 Referate über verschiedene Berufe und Studienrichtungen organisiert.

Job-Info
Job-Info © Tous droits réservés

Ziel dieses Forums über Berufe und Studienrichtungen ist es, die Schülerinnen und Schüler bei ihrer Berufs- und Studienwahl zu unterstützen. Über 1300 Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe 2 erhalten an diesem Forum Gelegenheit, aus einer breiten Palette von Referaten auszuwählen, die Vielfalt an Berufen kennenzulernen und anhand von konkreten Beispielen Einblick in typische Tätigkeiten zu erhalten. Die Schülerinnen und Schüler wählen nach ihren Interessen 10 Referate aus und besuchen diese verteilt auf die zwei Forumstage. Die Referate werden in deutscher (48), in französischer Sprache (76) sowie zweisprachig (13) gehalten und dauern 50 Minuten. Jede Stunde finden 6 bis 7 Referate gleichzeitig statt. Am Forum sind unter anderem die Bereiche Gesundheit, Marketing, Technik und Ingenieurwesen, Soziales, Wirtschaft, Medien und Kommunikationswissenschaft, Grafik sowie Diplomatie vertreten.

Die Referentinnen und Referenten haben unterschiedliche berufliche Werdegänge und sind sowohl im privaten wie auch im öffentlichen Sektor tätig. Sie können ihre reichen Erfahrungen einbringen. Dies ermöglicht es, verschiedene Facetten eines Berufsfelds aufzuzeigen und einen direkten Kontakt mit den Fachleuten in der Praxis herzustellen. Mit den erhaltenen Informationen können die Schülerinnen und Schüler ihre künftige Berufs- und Studienwahl besser planen oder sich über Alternativen erkundigen. Am Forum sind zudem auch die Berufsberaterinnen und Berufsberater anwesend und stehen den Schülerinnen und Schülern für zusätzliche Auskünfte zur Verfügung.

Ähnliche News