Unterstützung während der Ausbildung

Sorgen, Schwierigkeiten während der Ausbildung? Bei der ESSG gibt es verschiedene Maßnahmen und Mechanismen, um Ihnen zu helfen.

Mediationsdienst

Die ESSG und der Standort Grangeneuve verfügen über einen Mediationsdienst, der aus sieben Personen besteht, darunter drei Lehrerinnen der ESSG. Diese Personen heißen Sie willkommen, um Ihnen zu helfen, Sie zu unterstützen und mit Ihnen eine Lösung für Ihre Schwierigkeiten zu suchen. Die Mediation ist anonym, vertraulich und kostenlos. Zögern Sie nicht, um ihre Unterstützung und Beratung zu bitten.

Irène Schneuwly (079 670 71 61) - Isabelle Charrière (079 818 46 12) - Françoise Ducrest-Waeber (079 688 23 83)

Belästigung und Mobbing

Wenn Sie Mobbing, moralische oder sexuelle Belästigung empfinden, können Sie sich an das Amt für Berufsbildung, Ihre Lehrpersonen oder den Mediationdienst der ESSG wenden 

Stütz- und Förderkurs der ESSG

Die Stütz- und Förderkurse der ESSG bestehen im Wesentlichen aus der Vermittlung von Lerntechniken und werden von professionellen, speziell in Lerntechniken ausgebildeten Lehrpersonen durchgeführt.

In einem ersten Schritt wird der Bedarf der Lernenden analysiert, um den Bereich zu bestimmen, in dem er oder sie sich entwickeln muss. Eine Vereinbarung, die den freiwilligen und verbindlichen Charakter der Kurse festlegt, wird dann vom Lernenden und der ESSG unterzeichnet. Das Abkommen umfasst einen Zeitraum von acht Wochen, in dem eine Zwischenbewertung vorgenommen wird. Sie können sich mit dem untenstehenden Formular anmelden. 

Nachteilsausgleichsmassnahmen

Wenn Sie von den konkreten Maßnahmen zum Ausgleich von Nachteilen profitieren möchten, bitten wir Sie, das Formular "Antrag auf Ausgleich von Nachteilen während der Ausbildung" unten auszufüllen. Wenn Sie sich im letzten Ausbildungsjahr befinden, müssen Sie das Formular "Antrag auf Nachteilsausgleich im Qualifizierungsverfahren" zu Beginn des Schuljahres bis spätestens 30. November ausfüllen.

Ähnliche News