Kinder- und Jugendbefragung "I mache mit!"

Gemäss Artikel 4 des Freiburger Jugendgesetzes und Artikel 12 des Übereinkommens über die Rechte des Kindes (UN-Kinderrechtskonvention) hat das Kind das Recht, seine Meinung in allen es berührenden Angelegenheiten frei zu äussern, wobei seine Meinung angemessen und entsprechend seinem Alter und seiner Reife zu berücksichtigen ist. Kinder und Erwachsene teilen sich ihren Lebensraum.

Umfrage "I mache mit!"
Umfrage "I mache mit!" © Tous droits réservés

 Als Mittelpunkt der Kinder- und Jugendpolitik und der Strategie „I mache mit!“ müssen die Kinder und Jugendlichen als eigenständige Akteurinnen und Akteure angesehen werden, die in der Lage sind, ihre eigene Meinung zu den verschiedenen Bereichen ihres Lebens auszudrücken. Deshalb hat die Fachstelle für Kinder und Jugendförderung mit der Unterstützung der Direktion für Erziehung, Kultur und Sport (EKSD) und der wissenschaftlichen Begleitung verschiedener Experten einen Fragebogen zuhanden von 1100 Schülerinnen und Schülern der 6. und 10. HarmoS ausgearbeitet, in dem diese ihre Meinung äussern können. Der Fragebogen betrifft ihre Lebensqualität, ihre Möglichkeiten, an ausserschulischen Aktivitäten teilzunehmen, ihre Möglichkeiten sich zu Themen zu äussern, die sie betreffen, sowie die Vertrauenspersonen aus ihrem Umfeld.

Ähnliche News