Gesetzgebung über die öffentlichen Gaststätten: neues obligatorisches Ausbildungsprogramm ab 1. Januar 2014.

17. Dezember 2013 -11h45

Im Rahmen der letzten Revision der Gesetzgebung über die öffentlichen Gaststätten, die am 1. Januar 2013 in Kraft trat, wurde eine deutliche Erweiterung des obligatorischen Wirtefachkurses nach einer Übergangsfrist von einem Jahr beschlossen.

Die Kurse, die ab 1. Januar 2014 angeboten werden und aus zwei Themenblöcken à je 11 ½ Ausbildungstagen bestehen, werden Fachbereiche wie Lebensmittelsicherheit, Prävention und Unternehmensführung ausführlicher behandeln. Sie schliessen wie bisher mit einer Abschlussprüfung ab und werden die Betreiber öffentlicher Gaststätten mit solideren Kenntnissen ausrüsten. Die Kurse bieten den Behörden eine bessere Gewähr dafür, dass die betroffenen Personen bei der Ausübung ihrer Tätigkeit die in ihrer Branche geltende Gesetzgebung einhalten.

Für Einzelheiten zur Ausbildung folgen Sie bitte unten stehendem Link : http://www.fr.ch/spoco/de/pub/formationd.htm

Ähnliche News