Heilmittel, Arznei- und Suchtmittel : Überwachung und Kontrolle

Heilmittel, Hausspezialitäten; Qualitätssicherung; Berufsausübungsbewilligung; Informationen für Apotheker; Impfungen in Apotheken; Dokumente für Inspektioen (Apotheken, Spitäler, Drogerien); Aufgaben der Kantonsapothekerin

Tabletten
Sucht-und Arzneimittel © Tous droits réservés
Heilmittel

Der Begriff «Heilmittel» deckt die Bereiche Arzneimittel, Blut und Blutprodukte sowie Medizinprodukte ab.

Hausspezialität

Hausspezialitäten sind Arzneimittel, die in einer öffentlichen Apotheke, einer Drogerie oder einer Firma nach einer besonderen (eigenen) Formel entsprechend den einschlägigen Richtlinien hergestellt werden und ausschliesslich an die Kundschaft der jeweiligen Apotheke bzw. Drogerie abgegeben werden. Sie erhalten ausschliesslich Wirkstoffe, für die es kein ärztliches Rezept braucht. 

Qualitätssicherung

Unternehmen und/oder Personen, die Arzneimittel herstellen, vertreiben oder abgeben, müssen über ein Qualitätssicherungssystem verfügen.

Berufsausübungsbewilligung

Eine Berufsausübungsbewilligung benötigen Gesundheitsfachleute, die:

- selbständig, in eigenem Namen und auf eigene Rechnung praktizieren; oder
- unselbständig (angestellt), aber in eigener fachlicher Verantwortung tätig sind. 

Informationen für Apotheken

Nützliche Informationen in Zusammenhang mit Aphotheken

Impfungen in Apotheken

Die Apotheker/innen können Grippeimpfungen an Menschen über 16 Jahren, die kein spezifisches Risiko darstellen, verabreichen.

Apotheken, Spitäler, Drogerien - Downloads

Auf dieser Seite finden Sie Formulare und Dokumente die von der Kantonsapotherkerin zur Verfügung gestellt werden.

Rolle der Kantonsapothekerin

Die Kantonsapothekerin ist beim Amt für Gesundheit angestellt und kümmert sich namentlich um die Aufsicht über die Heilmittel. Sie kontrolliert die Betriebe mit kantonaler Bewilligung und trägt zur angemessenen Verwendung der Heilmittel bei.

Ähnliche News