Betreuungsmechanismus für Zwangsheirat Betroffenen

Informationen über Gewalt in Paarbeziehungen, Adressen vom Kanton Freiburg.

Betreuungsmechanismus für Zwangsheirat Betroffenen

Das GFB koordiniert die kantonale Arbeitsgruppe für die Betreuung von Opfern von Zwangsheirat.

Mit Unterstützung des Bundesamtes für Migration (BFM) und in Zusammenarbeit mit dem Eidgenössischen Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann (EBG) hat das GFB 2014 einen Leitfaden für die Betreuung zuhanden von Fachpersonen, die von dieser Thematik betroffen sind, herausgegeben. Ein Baumschema verschafft einen Überblick über die verschiedenen Partnerinnen und Partner, die an diesem Prozess beteiligt sind.
Die einschlägigen Unterlagen können auf der Website des GFB heruntergeladen oder in Papierform beim GFB bestellt werden.

Am 8. April 2014 fand eine Netzwerktagung statt, bei der die Betreuung im Kanton Freiburg im Vordergrund stand. Die Präsentationen der Vortragenden sind auf Anfrage beim GFB erhältlich. Das GFB hat ferner am interkantonalen Projekt einer Fachausbildung zur Zwangsheirat des "Service de la cohésion multiculturelle" (COSM) Neuenburg mitgearbeitet. 2015 soll ein weiteres Modul dieser Ausbildung geplant werden.

Ergänzend dazu hat die Fachstelle für die Integration der MigrantInnen und für Rassismusprävention (IMR) in präventiver Absicht eine Sensibilisierungskampagne gegen Zwangsheirat durchgeführt. In diesem Rahmen hat die Fachstelle Flyer mit nützlichen Informationen und Adressen in verschiedenen Sprachen herausgegeben.

Ähnliche News