Das Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann und für Familienfragen (BGF) informiert über aktuelle Herausforderungen für Frauen und Männer im Erwerbsleben. Gleichzeitig gibt es Unternehmen und Arbeitnehmenden Auskünfte bei der Umsetzung der Gleichstellung im Erwerbsleben und bei der Vereinbarkeit von Familie/Privatleben.

Vie professionnelle
Vie professionnelle © Tous droits réservés
Gleichstellung am Arbeitsplatz und Vereinbarkeit von Beruf und Familie/ Privatleben - ein Plus für das Unternehmen

Gleichstellung am Arbeitsplatz und Vereinbarkeit von Beruf und Familie/ Privatleben – ein Plus für das Unternehmen Wo steht Ihr Unternehmen in Sachen Gleichstellung und Vereinbarkeit? Der Test für Unternehmen verrät Ihnen mehr dazu. Zudem finden Sie hier Anregungen und Informationen, wie Sie Massnahmen für mehr Gleichstellung und eine bessere Vereinbarkeit nachhaltig umsetzen können.

Gleichstellung am Arbeitsplatz

Gleichstellung am Arbeitsplatz lohnt sich. Denn angesichts der demografischen Entwicklung und des damit verbundenen drohenden Fachkräftemangels wollen und können Unternehmen nicht auf 50% des Talentpools verzichten. Indem sie sich klar für Gleichstellung am Arbeitsplatz und Frauen in Führungspositionen aussprechen und konkrete Massnahmen umsetzen, erarbeiten sich engagierte Unternehmen ein Image als fortschrittliche, attraktive Arbeitgeber. So können sie unter den verschärften Konkurrenzbedingungen die besten Mitarbeitenden gewinnen und halten.

Anregung zur konkreten Umsetzung bietet die Publikation "Frauen in Führungspositionen: So gelingt’s!" des Staatssekretariats für Wirtschaft SECO. Sie zeigt auf, welche Strategien und Massnahmen Schweizer Unternehmen gewählt haben, um Gleichstellung am Arbeitsplatz, insbesondere in den Führungsetagen, umzusetzen. Eng verknüpft mit dem Thema Gleichstellung ist auch das Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie/ Privatleben.

Lohngleichheit

Gemäss den neuesten Zahlen des Bundesamts für Statistik BFS betragen die Lohnunterschiede zwischen Frauen und Männern immer noch 20 % im privaten Sektor und 10 % in der Bundesverwaltung.

egalite.ch, die Konferenz der Gleichstellungsbüros der Romandie, 
hat anlässlich des 10-jährigen Bestehens des GlG von Elise Gogniat eine Bilanz zur Lohngleichheitsentwicklung erstellen lassen: «Comment faire respecter l’égalité salariale entre les femmes et les hommes» (das Dokument existiert nur auf Französisch).
 
Der Schweizerische Gewerkschaftsbund SGB 
hat im Rahmen des Projekts «Fairpay – Lohngleichheit jetzt!» folgende Unterlagen entwickelt:

  • Leitfaden für die Umsetzung der Lohngleichheit auf Betriebs- und Branchenebene: Ganzer Lohn für ganze Arbeit – Lohngleichheit jetzt!
  • Eine Internetseite für die Arbeitnehmenden zur Berechnung des ihnen zustehenden Lohns 

Das eidgenössische Büro für die Gleichstellung
hat ein Instrument entwickelt, das Arbeitgebenden kostenlos ermöglicht, die Lohngleichheit unter ihren Angestellten zu überprüfen: Alle Verwaltungen und Betriebe, die feststellen möchten, ob sie Lohngleichheit praktizieren, finden hier einfach und schnell erste Hinweise.

Dokumente

Ähnliche News