Die vier Jahreszeiten eines Baumes

Im Laufe des Jahres werden Sie in den Partnerapotheken einen Baum vorfinden. Anstelle von Früchten trägt dieser Baum Bänder, die die Kinder pflücken und danach als Armband tragen oder einfach so aufbewahren können. Die Bänder sollen an eine gute Ernährung und ausreichende Bewegung erinnern. Mit jeder Jahreszeit verändert sich der Baum und trägt andere Bänder. 12 Bänder pro Jahreszeit, die man tragen, austauschen oder miteinander teilen kann. 12 gute Ideen, wie man stark und kräftig wie ein Baum werden kann... Zu jeder Jahreszeit wird ein neues Büchlein zu Verfügung stehen. Dieses enthält Erklärungen zu den einzelnen Bändern und Informationen, die helfen, die Bedeutung von guter Ernährung und ausreichender Bewegung zu verstehen. Merkblätter mit Ideen für Aktivitäten für die Kinder (Rezepte, Experimente, Spiele, Bewegungsideen, ...) sind ebenfalls darin enthalten.

Quatre saisons de l'arbre - automne
Quatre saisons de l'arbre - automne © Tous droits réservés
Die vier Jahreszeiten eines Baumes, unsere vier Jahreszeiten

Frühling

Der Baum des Frühlings lässt das Leben zum Leben erwachen. Die Knospen werden zu Blättern oder Blumen, das Frühlingsgrün verjagt das Wintergrau, im warmen Licht bilden sich neue Knospen ‒ die Wiedergeburt der Natur... Sie sind wie ein Baum, aus dem das Leben entspringt. Wie Knospen entfalten sich Ihre Kinder, probieren Neues aus, entdecken ihre Umwelt. Dank Ihren Wurzeln können sie in Ihrer Welt heranwachsen und sich trauen, diese zu entdecken. In Ihrem Quell finden sie die Kraft um heranzuwachsen und die Lust, das Leben in vollen Zügen zu geniessen oder im Wind zu tanzen.

Sommer

Der Baum des Sommers sprüht vor Leben. Er ist robust und stark. Sein Stamm ist fest im Boden verankert und strahlt Sicherheit und Vertrauen aus. Seine Blätter tänzeln im Wind und spielen mit den Sonnenstrahlen. Dank der Lebensenergien, der Wärme und des Wassers reifen seine Früchte heran. Sie sind wie ein Baum, der seine Stärke und seine Lebenskraft weitergibt. Nehmen Sie die Sonne und das Wasser an, all die Geschenke der Natur. Teilen Sie die Schätze des Sommers mit Ihren Kindern und lassen Sie sich von der Leichtigkeit und der Abenteuerlust anstecken... Ihre Früchte reifen heran, entfalten sich und sind bereit, ihr Leben nach ihren eigenen Wünschen und Grenzen zu leben.

Herbst

Im Herbst schenkt uns der Baum seine Früchte. Jede dieser Früchte ist einzigartig. Es ist die Zeit der Reifung und des Abschieds. Die Früchte fallen vom Baum, um ein anderes Leben zu nähren. Die Blätter wechseln ihre Farben: grün, rot, gelb ‒ sie geben uns einen Einblick in die Vielseitigkeit der Welt... Sie sind der Baum und spüren, dass es Zeit ist, Ihrem Kind mehr Platz für andere Begegnungen zu lassen. Sie sind immer noch da, immer noch wichtig, auch wenn Ihr Kind grösser wird. Doch es ist die Zeit der ersten Trennungen. Sie haben Ihrem Kind die Kraft gegeben, die es braucht, um sich von Ihnen zu lösen und zu entfernen. Nun macht es seine eigenen Entdeckungen, sammelt neue Erfahrungen. Auch Schule und Freizeit sind Teil des Lebens Ihres Kindes.

Winter

Der Baum des Winters ist nackt und blätterlos. Und dennoch ist er voller Leben, unbeweglich, immer da, ein Unterschlupf für alle Lebewesen. Er hat seinen festen Platz. Bei ihm kann man innehalten, sich ausruhen, sich anlehnen. Der Rhythmus verlangsamt sich, Bedächtigkeit macht sich breit. Die gedämpfte Ruhe von Aussen veranlasst einen, nach Innen zu horchen. Wie der Baum im Winter, so sind auch Sie immer da. Sie sind Unterschlupf und Schutz für Ihre Kinder oder andere Menschen. Das Eichhörnchen macht es sich im Baumloch gemütlich, es ist Cocooning-Zeit, Zeit der Wärme, des Zusammenseins. Draussen ist es kalt, aber Sie strahlen innere Wärme aus. Mit dem Winter ändert sich der Lebensrhythmus. Man nimmt sich Zeit, inne zu halten, zuzuhören. Draussen herrscht Stille; Zeit also, auf seinen Körper und auf sein Herz zu hören.

Wir wünschen Ihnen viel Spass, sich dem Lebensrhythmus des Baumes hinzugeben.

Documents

Ähnliche News