Eine Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft und zwei Präsidentinnen beim Bezirksgericht Sense

11. September 2019 -15h02

Der Grosse Rat hat am Dienstag, 10., und am Mittwoch, 11. September 2019, sieben neue Amtsträgerinnen und Amtsträger der Gerichtsbehörden gewählt. Die Parlamentarierinnen und Parlamentarier haben namentlich drei Frauen in hauptberufliche Funktionen gewählt.

Elections Judiciaires | Wahlen in richterliche Funktionen
Elections Judiciaires | Wahlen in richterliche Funktionen © Tous droits réservés - IT| Secrétariat du Grand Conseil

Eine Frau ersetzt eine andere bei der Staatsanwaltschaft

Mit 55 Stimmen auf 102 eingegangenen Stimmzetteln wählten die Mitglieder des Grossen Rates Stéphanie Amara zur Staatsanwältin. Sie beschlossen damit, Yvonne Gendre – die Ende Jahr in den Ruhestand tritt – durch eine andere Frau zu ersetzen.

Stéphanie Amara hat einen Master in Rechtswissenschaften der Universität Freiburg. 2014 hat sie ihr Anwaltspatent erhalten, und sie hat ihre juristische Ausbildung mit einem Certificat of advanced studies (CAS) in Strafjustiz ergänzt.

Die neue Staatsanwältin kennt die Freiburger Staatsanwaltschaft gut, weil sie seit 2011 dort als Gerichtsschreiberin tätig ist. Im September 2018 wurde ihr ausserdem ein Mandat als Ad-hoc-Staatsanwältin für vier Monate übertragen.

Stéphanie Amara ist 37 Jahre alt und wohnt im Saanebezirk.

Zwei Präsidentinnen im Sensebezirk

Der Grosse Rat hat am Dienstag, 10. September 2019, ebenfalls zwei Präsidentinnen beim Bezirksgericht Sense und beim Mietgericht des Sense- und des Seebezirks gewählt; jede hat einen Beschäftigungsgrad von 50 %. Caroline Gauch erhielt 64 Stimmen auf 94 eingegangenen Stimmzetteln und Pascale Vaucher Mauron 66 Stimmen auf 94 eingegangenen Stimmzetteln.

Caroline Gauch ist Rechtsanwältin und Doktor der Rechtswissenschaften; zurzeit ist sie Friedensrichterin des Sensebezirks und Ersatzrichterin beim Kantonsgericht. Sie ist zweisprachig und war früher als Präsidentin des Arbeitsgerichts des Saanebezirks und als Gerichtsschreiberin beim Bezirksgericht Saane tätig. Caroline Gauch ist 43 Jahre alt und lebt mit ihrem Partner und ihren Kindern im Sensebezirk.

Pascale Vaucher Mauron, 56-jährig, ist seit nahezu 30 Jahren Chefgerichtsschreiberin des Bezirksgerichts Sense. Seit 1995 übt sie ausserdem die Funktion der Präsidentin des Mietgerichts des Sense- und des Seebezirks aus. Als Mitglied der Freien Wähler Düdingen vertritt sie diese Gruppierung in der Einbürgerungskommission der Gemeinde Düdingen, wo sie mit ihrem Ehegatten und ihren Kindern wohnt.

Nebenamtliche richterliche Funktionen

Der Grosse Rat hat auch folgende Personen gewählt:

Anna Noël zur Präsidentin der Enteignungskommission (70 Stimmen auf 94 eingegangenen Stimmzetteln);

Denis Repond, zum Ersatzbeisitzer (Arbeitnehmer) beim Arbeitsgericht des Glanebezirks (75 Stimmen auf 95 eingegangenen Stimmzetteln);

Ricardo Ramos, zum Beisitzer (Mietervertreter) bei der Schlichtungskommission für Mietsachen des Saanebezirks (88 Stimmen auf 97 eingegangenen Stimmzetteln);

Laure Gallay, zur Beisitzerin (Mietervertreterin) bei der Schlichtungskommission für Mietsachen des Greyerz-, des Glane-, des Broye- und des Vivisbachbezirks (85 Stimmen auf 89 eingegangenen Stimmzetteln).

Kontact
Mireille Hayoz,Generalsekretärin des Grossen Rates, T +41 26 305 10 50mireille.hayoz@fr.ch

Ähnliche News