Tag der offenen Tür Haus der Bildung und Integration in Matran

1.Sep

9.30 Uhr bis 15.30 Uhr
Seit März 2018 werden minderjährige und jugendliche Flüchtlinge im ehemaligen Haus St. Joseph in Matran untergebracht, das zum Haus der Bildung und Integration geworden ist. Seit Juli werden im Haus der Bildung und Integration im Rahmen des Resettlement-Programms des Bundes (Aufnahme besonders verletzlicher Flüchtlingsgruppen) auch syrische Familien aufgenommen.
Dank der zahlreichen Nutzungsmöglichkeiten des Hauses können die sozialen Fähigkeiten und Berufsqualifikationen der Bewohnenden und anderer von Caritas Schweiz betreuter Personen gefördert werden.

Haus der Bildung und Integration in Matran
Haus der Bildung und Integration in Matran © Alle Rechte vorbehalten

Dank der zahlreichen Nutzungsmöglichkeiten des Hauses können die sozialen Fähigkeiten und Berufsqualifikationen der Bewohnenden und anderer von Caritas Schweiz betreuter Personen gefördert werden. Die Einrichtung ist integraler Bestandteil des Kantonsauftrags und ergänzt die Integrationsarbeit, die Caritas Schweiz derzeit in Freiburg leistet.

Am Tag der offenen Tür erhält die Bevölkerung Einblick in die Räumlichkeiten und angebotenen Tätigkeiten.

Programm


9.30–10.15 Uhr: Uhr Offizielle Einweihung in Anwesenheit der Gemeinde- und Kantonsbehörden 
10.15–15.30 Uhr: Führungen und Vorstellung der Aktivitäten 

Haus der Bildung und Integration Caritas (ehemaliges Haus St. Joseph)
Route de l’Arney 2, 1753 Matran, Tel. 026 409 79 10

Ein paar Zahlen


Anzahl im Haus der Bildung und Integration Aufgenommener
41, davon 16 unbegleitete Minderjährige und junge Erwachsene sowie 25 Personen aus dem Resettlement-Programm
Anzahl Flüchtlinge im Kanton: 1846 Personen (Juli 2018), 0,59% der Bevölkerung

Ähnliche News