Zurück
Dr. Boichat Burdy_stellvertretende Kantonsärztin
Dr. Boichat Burdy_stellvertretende Kantonsärztin © Alle Rechte vorbehalten

Neue stellvertretende Kantonsärztin

Dr. Boichat Burdy_stellvertretende Kantonsärztin
Dr. Boichat Burdy_stellvertretende Kantonsärztin © Alle Rechte vorbehalten

4. September 2018 - 13h53

Die Direktion für Gesundheit und Soziales hat Frau Dr. Stéphanie Boichat Burdy als neue stellvertretende Kantonsärztin eingestellt. Sie ersetzt Dr. Thomas Plattner und hat ihre Tätigkeit am 3. September 2018 aufgenommen.

Die 37-jährige Stéphanie Boichat Burdy besitzt ein eidgenössisches Diplom in Humanmedizin der Universität Lausanne. Ausserdem hat sie eine Weiterbildung im Gesundheitsmanagement (CAS) und im Projektmanagement (Zertifikat) abgeschlossen. Die neue stellvertretende Kantonsärztin tritt an die Stelle von Dr. Thomas Plattner, der zum Vorsteher des Amts für Gesundheit ernannt wurde.

Vor ihrer Anstellung beim Kantonsarztamt war Dr. Boichat Burdy ab 2015 hauptsächlich für das Dossier der Spitalorganisation beim Amt für Gesundheit des Kantons Neuenburg zuständig, wodurch sie über einen soliden Erfahrungsschatz im Bereich der Spitalfinanzierung und der Spitalplanung verfügt. Davor war sie ausserdem Assistenzärztin für Pädiatrie und arbeitete beim Informatikdienst der Vereinigung der Waadtländer Spitäler an der Einführung des elektronischen Patientendossiers mit.

Im Rahmen ihrer Tätigkeit wird Stéphanie Boichat Burdy den Kantonsarzt Dr. Chung-Yol Lee unterstützen, insbesondere in den Bereichen Gesuche um ausserkantonale Spitalaufenthalte, sexuelle Gesundheit, übertragbare Krankheiten, sanitätsdienstliche Führung in ausserordentlichen Situationen sowie Aufsicht über die Berufe des Gesundheitswesens.

Das Kantonsarztamt beschäftigt 35 Personen. Zum administrativen Personal gehören drei Ärztinnen und Ärzte, drei Pflegefach-personen, acht Sexualpädagoginnen und vier Sexualberaterinnen. Ebenfalls zum Kantonsarztamt gehört die Freiburger Fachstelle für sexuelle Gesundheit.

Ähnliche News