Neuer Präsident und Vizepräsident des HFR-Verwaltungsrates

30. Januar 2012 -11h00

Der Staatsrat hat in seiner Sitzung vom 24. Januar Herrn Philippe Menoud zum neuen Verwaltungsratspräsidenten des freiburger spitals (HFR) gewählt.

Herr Philippe Menoud war auf den 1. Januar 2012 als Neumitglied in den Verwaltungsrat des HFR eingetreten. Dieser schlug ihn dem Staatsrat einstimmig als neuen Verwaltungsratspräsidenten vor. Herr Menoud tritt damit an die Stelle von Frau Anne-Claude Demierre, Staatsrätin und Direktorin für Gesundheit und Soziales.

Herr Menoud verfügt über umfassende Erfahrung im Spitalwesen. Von 1996 bis 2002 hatte er die Spitalleitung des Bezirksspitals Riaz präsidiert und in dieser Funktion an der Gründung des Spitalverbunds "Hôpital Sud fribourgeois"des Freiburger Südens mitgewirkt. Bis 2004 stand er in dieser Angelegenheit auch dem Greyerzer Gemeindeverband vor. Herr Menoud ist derzeit Geschäftsleitungsmitglied der Treuhandgesellschaft Fiduconsult und für die Filialen in Freiburg und Bulle zuständig. Im Rahmen seiner Tätigkeit nahm er unter anderem auch Rechnungsprüfungen für Spitäler vor.

Herr Menoud hatte zudem während fünfzehn Jahren, bis 2001, als Grossrat geamtet. Ab 1991 war er Gemeinderat, von 1994 bis 2005 Vizebürgerpräsident der Stadt Bulle und Vorsteher des Finanzdepartements. Neben seiner Berufstätigkeit hat er weitere Mandate im Kanton Freiburg inne.

Der Staatsrat anerkennt Herrn Menouds Kompetenzen im Gesundheits- und vor allem im Spitalwesen, aber auch seine Kenntnisse der kantonalen Politik. Deshalb unterstützt er die Wahl des HFR-Verwaltungsrates und nominiert Phillip Menoud zum HFR-Verwaltungsratspräsidenten.

Herr Pierre Aeby wurde vom Verwaltungsrat des HFR als Vizepräsidenten bestätigt.
 

Ähnliche News