Jugendrat: "Speed Debating"-Nachmittag am Samstag, 17. März 2018

12. März 2018 -09h30

Der Jugendrat des Kantons Freiburg organisiert am Samstag, 17. März 2018, ein weiteres "Speed Debating". Diese Form der Debatte ist dynamisch und attraktiv für Jugendliche und soll ihnen einen Anreiz bieten, über gesellschaftliche Themen, die sie interessieren, zu diskutieren. Es besteht aus gleichzeitig stattfindenden, kurzen Debatten, an denen das Publikum teilnimmt, indem es regelmässig den Platz wechselt.

Nach dem Erfolg der Ausgaben 2017 organisiert der Jugendrat des Kantons Freiburg eine weitere "Speed Debating"-Veranstaltung. Diese findet statt am Samstag, 17. März 2018, von 14 bis 16 Uhr, im Saal la Grenette (Restaurant Punkt), in Freiburg. Das "Speed Debating" gibt den Jugendlichen die Möglichkeit, die Klingen mit Freiburger National- und Ständeräten sowie Grossrätinnen und Grossräten zu kreuzen.

"Speed Debating" ist eine originelle Form der Debatte, bei der die Teilnehmer in kurzer Zeit von einem Tisch zum nächsten wechseln, wobei spannende Diskussionen entstehen, in denen die Jugendlichen lernen, zuzuhören und auf dynamische Weise Argumente zu entwickeln.

Folgende Politikerinnen und Politiker werden am "Speed Debating" vom 17. März zu den unten genannten Diskussionsthemen debattieren:
 

  • Sylvie Bonvin-Sansonnens, Grossrätin (Grüne): " Agriculture: libéralisation du marché? "
  • Bruno Boschung, Grossrat (CVP): "Cannabis legalisieren?"
  • Dominique de Buman, Nationalratspräsident (CVP): " La Suisse dit-elle organiser les JO 2026 ? "
  • Didier Castella, Grossrat (FDP): " Innovation et environnement "
  • Johanna Gapany, Grossrätin (FDP): " Robotisation : l'économie de demain ? "
  • Fabian Kuhn, Vizepräsident Jungfreisinnige Freiburg: "Landwirtschaft: Markto¨ffnung um jeden Preis?"
  • Christian Levrat, Ständerat (SP): " Libre circulation : oui ou non ? "
  • Valérie Piller Carrard, Nationalrätin (SP): " Prévoyance vieillesse 2020, la suite ? "
  • Jean-François Rime, Nationalrat (SVP): "Soll die Personenfreizügigkeit abgeschafft werden?"
  • Ursula Schneider Schüttel, Nationalrätin (SP): "Eine kantonale Einheitskrankenkasse?"
  • Beat Vonlanthen, Ständerat (CVP): "Referendum gegen das Geldspielgesetz: Netzsperren ja oder nein?"
     

Ähnliche News