Raul Müller wurde zum Präsidenten des Jugendrats gewählt

12. Oktober 2018 -10h39

Am Samstag, 6. Oktober 2018, hat der Jugendrat des Kantons Freiburg (JRFR) Raul Müller zu seinem Präsidenten gewählt. Raul Müller ist 19 Jahre alt und wird am 1. Januar 2019 die Nachfolge von Oxel Suarez Alvarez antreten, der von seinem Amt zurückgetreten ist. An der gleichen Sitzung hat der JRFR auch sein Büro erneuert.

Von links nach recht : Isaline Racca (Sekretärin), Alec Hans (Kassierer), Raul Müller (Präsident 2019), Timon Gavallet (Französischer Vizepräs.), Valeria Winkelmann (Deutsche Vizepräs.), Jacques Trésor Osombe (Info-Votations)
Von links nach recht : Isaline Racca (Sekretärin), Alec Hans (Kassierer), Raul Müller (Präsident 2019), Timon Gavallet (Französischer Vizepräs.), Valeria Winkelmann (Deutsche Vizepräs.), Jacques Trésor Osombe (Info-Votations) © Alle Rechte vorbehalten

Raul Müller wird im Dezember 20 Jahre alt, wohnt in Romont, ist Kaufmann und dem Jugendrat des Kantons Freiburg (JRFR) vor 18 Monaten beigetreten. Am 6. Oktober 2018 wurde er nun zum Präsidenten des Jugendrats gewählt und wird sein Amt am 1. Januar 2019 antreten. Seit Anfang Jahr hat er bereits als französischsprachiger Vizepräsident seine Motivation, sein Engagement und seinen Enthusiasmus unter Beweis gestellt.
Raul Müller tritt die Nachfolge von Oxel Suarez Alvarez an, der dem JRFR seit Januar 2017 vorstand und sein Amt dynamisch und mit Begeisterung ausübte.
Der Jugendrat hat an seiner Sitzung vom 6. Oktober 2018 auch sein Büro erneuert. Timon Gavallet wird neuer französischsprachiger Vizepräsident des JRFR, Valeria Winkelmann wurde als deutschsprachige Vizepräsidentin bestätigt, Isaline Racca übernimmt das Sekretariat, Alec Hans wird Kassier und Jacques Trésor Osombe bleibt Verantwortlicher des Abstimmungsinfos.
Der Jugendrat ist eine ausserparlamentarische Kommission, die den Auftrag hat, die Jugend in der Öffentlichkeit und gegenüber den kantonalen Behörden zu vertreten. Die Behörden konsultieren ihn zu Jugend- und Bildungsfragen. Er ist dem Amt für institutionelle Angelegenheiten, Einbürgerungen und Zivilstandswesen (IAEZA) angegliedert. Der Jugendrat setzt sich gegenwärtig aus 21 Jugendlichen aus dem ganzen Kanton zusammen; Lernende, Gymnasiasten, Studenten und Angestellte. Dem JRFR können 15 bis 30 Mitglieder im Alter zwischen 16 und 25 Jahren angehören.

Ähnliche News