Lehrmittel «Der Blick des Andern»: neues Rassismuspräventions-Werkzeug für die Schule

10. Dezember 2018 -10h00

Die Fachstelle für die Integration der Migrantinnen und Migranten und für Rassismusprävention IMR stellt den französischsprachigen Freiburger Orientierungsschulen ein neues Hilfsmittel für die Rassismusprävention zur Verfügung. Das Lehrmittel «Der Blick des Andern» ist als Begleitmaterial für den gleichnamigen Kurzfilm gedacht. Das Unterrichtsmaterial ist gratis und richtet sich an Lehrpersonen, die mit ihren Schülerinnen und Schülern das Thema Rassismus behandeln möchten.

Rassismusprävention
Rassismusprävention © Alle Rechte vorbehalten - Adèle Dafflon

Die Fachstelle für die Integration der Migrantinnen und Migranten und für Rassismusprävention IMR bietet den Freiburger Orientierungsschulen des französischsprachigen Kantonsteils ein neues Hilfsmittel für die Rassismusprävention an. Es handelt sich um pädagogisches Begleitmaterial zum Kurzfilm «Le Regard de l’Autre – Der Blick des Andern». Der von der IMR mitfinanzierte Kurzfilm feierte im Rahmen der Woche gegen Rassismus 2018 Premiere. Stéphane Boschung produzierte den Film mit Schülerinnen und Schülern der OS Bulle, die beim Drehbuch und als Schauspieler mitwirkten. Der Film lädt Jugendliche dazu ein, sich kritisch mit Vorurteilen, Rassismus und den sozialen Netzwerken auseinanderzusetzen.

Das Lehrmittel zum Film wurde gemeinsam mit der Anlaufstelle «Respekt für alle», REPER und dem Amt für französischsprachigen obligatorischen Unterricht FOA erarbeitet. Es ist gratis und ist ab 2019 auch auf Deutsch erhältlich.

Das 70 Seiten umfassende Dossier enthält geschichtliche und theoretische Inputs zu Rassismus, Stereotypen und Vorurteilen. Es vermittelt verschiedene Ansätze, mit denen Personen, die wegen ihrer Herkunft, Hautfarbe oder Religion diskriminiert werden, gestärkt werden können. Das Lehrmittel enthält ausserdem praktische Übungen für die Behandlung dieses komplexen Themas mit den Jugendlichen. Es steht in Einklang mit dem Rahmenlehrplan der Westschweiz.

Das zweiteilige Hilfsmittel für die Rassismusprävention (Film und Lehrmittel «Der Blick des Andern») wurde aus zwei Gründen entwickelt:

  • Die Jugendlichen stellen bei der Rassismusprävention und im Kampf gegen Diskriminierung ein vorrangiges Zielpublikum dar, weil die Werte, die uns ein ganzes Leben lang begleiten, hauptsächlich in der Pubertät erworben und gefestigt werden.
  • Die Fachpersonen des Schulwesens sind eine entscheidende Ressource im Kampf gegen Rassismus.

Das zweiteilige Präventionswerkzeug richtet sich in erster Linie an Fachpersonen aus dem Bereich der Schule, es kann aber auch anderen Fachpersonen des Erziehungswesens als Inspiration dienen.

Bei Fragen zum Lehrmittel, das unten eingesehen werden kann (aktuell nur auf Französisch), können sich Lehrpersonen an die IMR wenden. Gerne stellen wir das Lehrmittel auch direkt den Lehrpersonen und in den Klassen vor.

 

Ähnliche News