Kostengutsprache für ausserkantonale Spitalaufenthalte

Patienten und Patientinnen haben im Prinzip "freie Spitalwahl" in der ganzen Schweiz. Je nach dem ist jedoch die Übernahme der gesamten Spitalkosten nicht garantiert.
Eine Kostengutsprache ist manchmal nötig.

Ausserkantonaler Spitalaufenthalt
Ausserkantonaler Spitalaufenthalt © Alle Rechte vorbehalten


Der behandelnde Arzt oder die Spitalärztin haben ihre Patientinnen und Patienten über die möglichen finanziellen Auswirkungen eines ausserkantonalen Spitalaufenthalts zu informieren. 
Je nach dem muss der beantragende Arzt ein Formular ausfüllen und es dem Kantonsarztamt zustellen.

Die vom Kantonsarztamt (KAA) bearbeitete Kostengutsprache wird erteilt, wenn für  die ausserkantonale Behandlung eine medizinische Notwendigkeit vorliegt oder wenn es sich um einen Notfall handelt.

Adresse

 

Kantonsarztamt
Rte de Villars 101
1752 Villars-sur-Glâne

Hospex.smc@secu.fr.ch

Telefonische Auskünfte


Mo-Fr 8-11.30 Uhr
Tel  026 305 79 97

Ähnliche News