Krankenversicherung: für Migranten

Die Krankenversicherer müssen jede in der Schweiz wohnhafte Person, unabhängig vom Aufenthaltsstatus, in die Grundversicherung aufnehmen.


Somit haben auch die Sans-Papiers das Recht und die Pflicht, eine Grundversicherung bei einem Krankenversicherer abzuschliessen.
 
Notfallbehandlungen können den Sans-Papiers nicht verweigert werden (siehe Art. 12 Bundesverfassung).
 
Für mehr Informationen zum Thema Krankenversicherung für Sans-Papiers können Sie die Website FriSanté konsultieren.

In der Praxis wird der Zugang zum Gesundheitssystem immer schwieriger. Die finanziellen Verhältnisse und der soziale Status einer Person beeinflussen einerseits deren Gesundheitszustand und die Möglichkeiten für den Zugang zur Pflege.


Wer übernimmt die Kosten, wenn keine Versicherungsdeckung besteht?
In der Broschüre Patientinnen und Patienten ohne Aufenthaltsrecht und ohne Krankenversicherung, rechtliche Situation und Möglichkeiten der medizinischen Behandlung von
Sans-Papiers
finden Sie mehr Informationen zu diesem Thema.
 
Sollten Sie noch ganz präzise Fragen haben, können Sie sich an das Gesundheitsamt wenden, das Sie gerne über die Situation im Kanton Freiburg informiert.

Ähnliche News