Quellensteuerpflichtige Person (qsP)

Die Quellensteuer (Qst) ist eine Steuer, die der Schuldner einer steuerbaren Leistung (SSL) direkt von einer Vergütung abzieht, welche für seinen Begünstigten (Quellensteuerpflichtiger) ein steuerpflichtiges Einkommen darstellt, bevor er diese Steuer im Namen des Quellensteuerpflichtigen (QSP) an die Steuerbehörden überweist.

Infos für quellensteuerpflichtige Personen (qsP), insbesondere Arbeitnehmer.

Welche Personen werden im Kanton Freiburg an der Quelle besteuert?
  • Im Kanton Freiburg wohnhafte Arbeitnehmer ohne Niederlassungsbewilligung C für ihr Einkommen aus unselbständiger Erwerbstätigkeit. Ausnahme: Ehegatten, die in rechtlich und tatsächlich ungetrennter Ehe leben, werden im ordentlichen Verfahren veranlagt, wenn einer der Ehegatten das Schweizer Bürgerrecht oder die Niederlassungsbewilligung besitzt oder Eigentümer einer Liegenschaft oder Selbstständigerwerbender ist.
  • Im Ausland wohnhafte Arbeitnehmer, ungeachtet der Staatsangehörigkeit, welche für einen Freiburger Arbeitgeber arbeiten (beispielsweise als internationale Wochenaufenthalter, Kurzaufenthalter oder Grenzgänger) für ihr in der Schweiz erzieltes Einkommen aus unselbständiger Erwerbstätigkeit.
  • Gewisse andere im Ausland wohnhafte Personen, die im Kanton Freiburg eine steuerbare Leistung erbringen (Künstler, Referenten, Sportler, Organe juristischer Personen, ehemalige Arbeitnehmer mit Mitarbeiterbeteiligungen, Hypothekargläubiger, Empfänger von Vorsorgeleistungen, Arbeitnehmer bei internationalen Transporten, Liegenschaftsvermittler usw.)