Tarife und Berechnung der Quellensteuer

Die Quellensteuer wird nach Steuertarifen, die vom Zivilstand und von der Zahl der Kinder der steuerpflichtigen Person abhängen, berechnet.

Den Steuersatz und den Betrag der auf dem Lohn zurückbehaltenen Steuer aufgrund des monatlichen Bruttoeinkommens der an der Quelle besteuerten Person erhalten

Tarife für die Arbeitnehmer anwendbar

Diese Tarife umfassen die Kantons-, Gemeinde- und Kirchensteuern sowie die direkte Bundessteuer.

Bei der Festsetzung der Steuertarife werden Pauschalen für Berufskosten und Versicherungsprämien, Abzüge für Familienlasten und bei Erwerbstätigkeit beider Ehegatten berücksichtigt.

Den zutreffenden Steuertarif bestimmen

Die Kriterien für die Klassierung zur Bestimmung des Tarifs, anhand dessen die Person besteuert wird.

  • Tarif A: ledige, geschiedene, gerichtlich oder tatsächlich getrennt lebende und verwitwete
    Personen, die nicht mit Kindern oder unterstützungsbedürftigen Personen im gleichen Haushalt
    zusammenleben
  • Tarif B: in rechtlich und tatsächlich ungetrennter Ehe lebende Ehegatten, bei welchen nur ein
    Ehegatte erwerbstätig ist
  • Tarif C: in rechtlich und tatsächlich ungetrennter Ehe lebende Ehegatten, bei welchen beide
    Ehegatten erwerbstätig sind
  • Tarif D: Nebenerwerbstätigkeit und Ersatzeinkünfte
  • Tarif H: ledige, geschiedene, gerichtlich oder tatsächlich getrennt lebende und verwitwete Personen, die mit Kindern oder unterstützungsbedürftigen Personen im gleichen Haushalt zusammenleben und deren Unterhalt zur Hauptsache bestreiten
  • Tarife L bis P: deutsche Grenzgängerinnen und Grenzgänger gemäss DBA CH-D