13. Juni 2019 -11h31

Seit 1979 organisiert Cinéplus Filmzyklen zu bestimmten Themen. Das Programm zeigt Klassiker der Filmgeschichte, seltene Filmprojekte oder Meisterwerke bestimmter Regisseure oder Schauspieler.

Cinéplus
Cinéplus © Tous droits réservés

La 1ère saison en 1979 présentait le film suédois Adalen 31. Différentes sections comme « Expérience des limites », « Documentaires », « Cinéplus classique » et « Events » ont jalonné l’histoire de cette offre aux cinéphiles, issue du rôle de médiation que jouait la BCU dans le domaine de l’audiovisuel à la fin des années 1970. Pour citer quelques exemples de thématiques traitées : Fascisme et le cinéma, Aspects du nouveau cinéma allemand, L'Italie de 1980 dans ses films, L'âge d'or du cinéma français, L’image de la presse au cinéma, L’image de la jeunesse au cinéma, Littérature et cinéma, Le cinéma du Jazz, La Nouvelle Vague trente ans après ou les Films noirs.

Programmgestaltung
  • Emmanuel Schmutz, Jean-Marc Gachoud, Alex und Gérald Berger: 1979-2018
  • Jean-Marc Gachoud > 2019 
Zusammenarbeit mit der Cinémathèque Suisse

Ab September 2019 vereinen Cinéplus und die Cinémathèque Suisse ihre Kräfte, um dem Freiburger cinephilen Publikum einen Film pro Monat aus dem Repertoire der grossen Filmklassiker anzubieten. Diese Filme wurden restauriert und digitalisiert und werden in Originalversion mit Untertiteln vorgeführt.

Das Programm wird von einigen zeitgenössischen Autorenfilmen ergänzt – je nach Verfügbarkeit auf dem Westschweizer Markt.

CinéPlus 2019
CinéPlus 2019 © Alle Rechte vorbehalten
CinéPlus 2019
Achtung wichtige Änderung!

Schließlich wird der Tag der Projektion von Sonntag bis Mittwoch um 18:00 Uhr vergehen, um die Programmierflexibilität zu erhöhen. 

Letzte Veranstaltung

Es handelt sich um eine Montage von Auszügen aus kleinen, teilweise anonymen Amateurfilmen. Diese Archivaufnahmen aus der Zeit zwischen den 1940er und 1970er-Jahren werden in der Kantons- und Universitätsbibliothek Freiburg konserviert und nun zum ersten Mal öffentlich präsentiert. Sara Oswald (Cello) und Feldermelder (Elektronik) improvisieren live dazu. Ein explosives Zusammentreffen von Bildern aus der Vergangenheit und zeitgenössischen Klängen!
 

Votez CinéPlus
CinéPlus 2006-2007
30 ans CinéPlus
CinéPlus Pierre Etaix
CinéPlus Kitano
CinéPlus Almodovar
CinéPlus 2008
Votez CinéPlus
CinéPlus 2006-2007
30 ans CinéPlus
CinéPlus Pierre Etaix
CinéPlus Kitano
CinéPlus Almodovar
CinéPlus 2008

Ähnliche News