Leitfaden für die Lehre - Sozialschutz

Sozialschutz
Muss ich für die Lehre eine spezielle Versicherung abschliessen?

Während der Lehre unterliegen Sie der Sozialversicherungspflicht gemäss den geltenden recht-lichen Bestimmungen über die Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV), die Invaliden-versicherung (IV), die Arbeitslosenversicherung (ALV), die Unfallversicherung und die Pensionskasse.

Ab dem ersten Arbeitstag bis zum Vertragsende (+ 30 Tage) sind Sie gegen Berufs- und Nichtberufsunfälle versichert. Die Versicherungsbeiträge können sich von Beruf zu Beruf unter-scheiden. Sie können zusätzlich eine private Erwerbsausfallversicherung für den Krankheitsfall abschliessen.

Solange Sie einen Lehrvertrag beim Staat Freiburg haben, können Sie Ihre Unfalldeckung bei Ihrer Krankenkasse auflösen. Vergessen Sie jedoch nicht, sie am Ende der Lehre wieder bei Ihrer Krankenkasse zu aktivieren, wenn Sie keinen neuen Arbeitsgeber haben.

Was muss ich tun, wenn ich einen Unfall habe (z.?B. wenn ich mir beim Skifahren ein Bein breche)? Wem muss ich es melden?

Es ist wichtig, auch geringfügige Berufs- und Nichtberufsunfälle innerhalb von 3 Tagen beim Sekretariat Ihres Lehrbetriebs zu melden. Nach der Meldung füllt der Lehrbetrieb eine Unfall-meldung aus, die über das POA den UVG-Versicherern des Staats Freiburg gesandt wird. Daraufhin erhalten Sie die Versicherungsleistungen, auf die Sie Anrecht haben. Bei verspäteter Meldung können die Leistungen gekürzt oder sogar verweigert werden.

Was muss ich bei Krankheit (z.?B. Grippe) tun? Wem muss ich es melden?

Bei einer Abwesenheit aufgrund einer nicht berufsbedingten Krankheit (z. B. Grippe), melden Sie dies Ihrer Berufsbildnerin bzw. Ihrem Berufsbildner und übermitteln ihr bzw. ihm ab dem vierten Abwesenheitstag ein Arztzeugnis.

Welche Auswirkungen haben ein Unfall oder eine Krankheit auf mein Gehalt oder meinen Lehrvertrag?

Der Staat Freiburg schützt Sie im Fall eines Berufs- oder Nichtberufsunfalls sowie einer Berufs- oder nichtberufsbedingten Krankheit.

Im Fall eines Berufs- oder Nichtberufsunfalls sowie einer Berufs- oder nicht berufsbedingten Krankheit ist Ihr Lohn im ersten Lehrjahr während 3 Monaten, im zweiten Lehrjahr während 6 Monaten, im dritten Lehrjahr während 9 Monaten und im vierten Lehrjahr während 12 Monaten zu 100 % garantiert.

Im Fall eines Berufs- oder Nichtberufsunfalls sowie einer Berufs- oder nicht berufsbedingten Krankheit sind Sie folgenderweise gegen die Auflösung Ihres Lehrverhältnisses geschützt: 3 Monate Schutzfrist im ersten Lehrjahr, 6 Monate im zweiten Lehrjahr, 9 Monate im dritten Lehrjahr, 12 Monate im vierten Lehrjahr.

Ich muss zum Arzt oder Zahnarzt. Was muss ich tun? Darf ich während der Arbeitszeit einen Arzttermin wahrnehmen?

In der Regel machen Sie Ihre medizinischen Termine (z. B. Arzt, Zahnarzt, Physiotherapie usw.) für eine Zeit ausserhalb der Blockzeit ab. Die Blockzeit ist eine obligatorische Mindest-präsenzzeit am Arbeitsplatz zwischen 8.30-11 Uhr und 14-16.30 Uhr. Ist dies nicht möglich, reichen Sie so rasch wie möglich bei Ihrer Berufsbildnerin bzw. bei Ihrem Berufsbildner ein Abwesenheitsgesuch ein.

 

Ich bin schwanger. Welche Rechte habe ich?

Im Fall von Arbeitsunfähigkeit während der Schwangerschaft sind Sie zu den gleichen Bedingungen für Lohnausfall versichert wie bei Krankheit. Während den 14 Wochen nach der Geburt haben Sie Anspruch auf Mutterschaftsurlaub. Dieser beginnt am Tag der Geburt und endet 14 Wochen später. Während dieser Zeit haben Sie Anspruch auf die Mutterschafts-entschädigung in Form von Taggeldern (MSE), wenn Sie folgende drei Bedingungen erfüllen:

  1. Sie verfügen zum Zeitpunkt der Geburt des Kindes über einen Lehrvertrag;
  2. Sie waren in den letzten 9 Monaten vor der Geburt im Sinne des AHV-Gesetzes versichert;
  3. Sie sind während dieser Zeit mindestens 5 Monate lang einer Erwerbstätigkeit nachgegangen.
Habe ich Anspruch auf Vaterschaftsurlaub?

Sie haben Anspruch auf einen Vaterschaftsurlaub von 5 Tagen (Art. 86a StPR; SGF 122.70.11).

Ich habe den Marschbefehl für die Rekrutenschule erhalten. Kann ich die RS während meiner Lehre absolvieren?

Sie können die Rekrutenschule nicht während der Lehre absolvieren. Die Rekrutenschule muss vor der Lehre abgeschlossen sein oder nach der Lehre beginnen. Die Rekrutierung, die Wiederholungskurse oder der Zivilschutz können jedoch während der Lehre geleistet werden.

Wenn Sie das Qualifikationsverfahren abgeschlossen haben, können Sie den Militärdienst vor dem Ende Ihrer beruflichen Grundbildung beginnen.

Ähnliche News