Die freiburger Landwirtschaft in Zahlen.

Freiburger Landwirtschaft in Zahlen
Freiburger Landwirtschaft in Zahlen © Tous droits réservés


Im Jahre 2007 zählte der Kanton Freiburg ungefähr 3'400 Betriebe, die eine landwirtschaftliche Nutzfläche (LN) von ungefähr 76'600 ha bearbeiteten. Die durchschnittliche LN je Betrieb belief sich auf 22,7 ha. Man muss hervorheben, dass bei 53 % der landwirtschaftlichen Betriebe im Kanton Freiburg eine durchschnittliche LN von 20 ha überschritten wird (32 % auf dem nationalen Niveau) und sogar 5 % mehr als 50 ha haben (2.8 % auf dem nationalen Niveau). Man kann also sagen, dass die Betriebe im Kanton Freiburg von grösserer Dimension sind als der nationale Durchschnitt Dasselbe gilt für die Grösse der Kuhherden. Über 27 % der landwirtschaftlichen Betriebe im Kanton Freiburg, die Kühe halten, besitzen Viehbestände von mehr als 30 Tieren, während sich der nationale Durchschnitt auf 12 % beläuft.

Der Pflanzenbau im Kanton ist hauptsächlich auf die Futterproduktion ausgerichtet, die als Grundlage dient für die Milchproduktion und für die Zucht, mit einem Anteil von 67% Wiesen. Jedoch sind die grossen Kulturen wie das Getreide, die Kartoffeln, die Zuckerrüben oder der Raps mit 30% Flächenanteil, oder in absolutem Wert ausgedrückt ungefähr 22'000 ha, ebenfalls gut vertreten.

Ähnliche News