Die Maureseglerkolonie des Museums

16. Juli 2019 -14h53

Wahrscheinlich haben Sie sie rund um das Museum bereits gehört und beobachtet, die Mauersegler (Apus apus apus). Diese faszinierenden aber wenig bekannten und bedrohten Vögel kreisen bereits seit vielen Jahren über unserem Gebäude. Das Schaffen von Nistmöglichkeiten ist eine wirksame Massnahme, um sie zu fördern und damit zu schützen. Im Jahre1990 haben wir daher am Museum Nistkästen installiert und erfreuen uns seither einer Kolonie von nicht weniger als 40 Paaren.

Martinet noir
Martinet noir © Tous droits réservés - Michel Beaud

Am 2. Juli 2019 haben wir die Mauerseglerkolonie überprüft und festgestellt, dass 38 der 40 verfügbaren Nistkästen besetzt waren. Weiter zeigte sich, dass die meisten Jungvögel ein Alter von 15 und 20 Tagen hatten, was einer verzögerten Entwicklung von rund 10 Tagen gegenüber den Vorjahren entspricht. Diese Verspätung ist auf die ungünstigen Wetterbedingungen (Wind, Kälte, Regen) von Anfang Mai zurückzuführen. Die adulten Mauersegler begannen mit der Brut erst, als sich die Lage verbessert hatte. Bis jetzt haben wir 79 Jungvögel beringt (20 Nester mit jeweils drei Jungen, acht mit zwei Jungen und drei mit einem Jungen). Erwachsene Vögel bebrüten gegenwärtig noch immer Eier oder wärmen ihre Nachkommen. Die nächste Kontrolle der Kolonie werden wir Ende Juli durchführen.

Martinet noir - oisillon et oeuf
Martinet noir 2 © Alle Rechte vorbehalten - Michel Beaud
Martinet noir - oisillon et oeuf
Mauersegler
Mauersegler © Alle Rechte vorbehalten - Michel Beaud
Mauersegler
Martinet noir 3
Martinet noir 3 © Alle Rechte vorbehalten - Michel Beaud
Martinet noir 3

Ähnliche News