Einschreibungsformular für den Integrationskurs für die Ausländern und Ausländerin zwischen 15 und 25 Jahre alt

Informationen für das Jahr 2019 / 2020

Die Einschreibungsformulare (Integrationskurs) für das Jahr 2019 / 2020 werden ab 31. Mai 2019 verfügbar.

 

Integrationskurs

Zielsetzung

  • Die Sprach- und Mathematikkenntnisse erweitern und die Sozial- und Verhaltenskompetenz verbessern.
  • Sich mit dem Berufsbildungssystem vertraut machen.

Zielpublikum

  • Fremdsprachige Jugendliche (Auslandschweizer/innen oder Ausländer/innen) mit geringen Deutschkenntnissen, denen aufgrund ihres Alters (über 16) der Besuch des obligatorischen Unterrichts an der Orientierungsschule verwehrt ist.

Inhalt des Angebots

  • Schulunterricht: je nach Bedarf 3 bis 5 Kurstage pro Woche (Deutsch / Mathematik)
  • 2 Semesterberichte (Mitte Januar / Anfang Juni)
  • Ergänzungskurse: Deutsch und Französisch

Dauer  
1 Jahr

Kosten (Änderungen vorbehalten)
Gebühren für die Kosten und das Unterrichtsmaterial: Fr. 120.- pro Schuljahr. Keine Rückerstattung bei Abbruch.
Persönliches Schulmaterial: ca. Fr. 100.-

Zulassungsbedingungen

  • Die Anmeldung für den Integrationskurs führt nicht automatisch zur Aufnahme.
  • Höchstalter: 25 Jahre

Zulassungsverfahren 

  • Anmeldung für den Integrationskurs mit dem Formular «Plattform Jugendliche», das bei der Plattforme Jugendliche einzureichen ist.
  • Einstufungstest - GIBS
  • Gespräch mit der Plattform Jugendliche

Titel
Es wird kein Titel erworben. Die Semesterberichte gelten als Teilnahmebestätigung.

Reglement
Bis auf eine Sonderregelung für Absenzen, Verspätungen und Urlaubsgesuche gilt das schulinterne Reglement der Berufsfachschule. 

Bemerkungen
Der/die Kursbesucher/in hat keine Verpflichtungen über den Kursabschluss hinaus.
Der regelmässige Kursbesuch sowie der Wille und die Motivation, die Schulkenntnisse zu verbessern, sind Voraussetzungen dafür, einen Platz im Integrationskurs zu erhalten.
Anmeldungen für die Kurse werden nur bis Ende des Kalenderjahres berücksichtigt. Die Neueintretenden werden in die bestehenden Klassen integriert (jeweils in der ersten Woche des Monats). 

Partner

  • Gewerbliche und Industrielle Berufsfachschule (GIBS)
  • Amt für Berufsbildung (BBA)
  • Fachstelle für die Integration der MigrantInnen und für Rassismusprävention (IMR)

Ähnliche News