Verwaltungsbericht 2018 der Pensionskasse des Staatspersonals (PKSPF)

17. April 2019 -09h01

Die Pensionskasse des Staatspersonals (PKSPF) veröffentlicht den Bericht über das Geschäftsjahr 2018 sowie über die Ausübung des Stimmrechtes.

Jahresberichte
Jahresberichte © Tous droits réservés

Wie die meisten schweizerischen Pensionskassen weist die PKSPF für das Berichtsjahr 2018 eine negative Anlageperformance aus (-2.29%). Der dritte Beitragszahler, also der Ertrag aus den Vermögensanlagen, der im vergangenen Jahr einen starken Beitrag an das gute Resultat des geleistet hat, konnte unsere Erwartungen nicht erfüllen. Trotz Auflösung der gesamten Wertschwankungsreserve (-210.8 Millionen Franken) präsentiert die Jahresrechnung 2018 einen Verlust (73,8 Millionen Franken), was den Deckungsgrad der Kasse sinken lässt. Im Gegensatz zum letzten Jahr weicht dieser per Jahresende (75,4%) vom Wachstumspfad (76.3%) ab. Diese Abweichung von 0.9 Prozentpunkten entspricht ungefähr 53 Millionen Franken.

Die Jahresrechnung 2018, d.h. die Bilanz, die Betriebsrechnung und die Anhänge wurden vom Vorstand geprüft und am 21.März 2019 genehmigt.

Ausführliche Informationen zum Geschäftsjahr 2018 finden Sie im folgenden Bericht 2018.

Documents liés

Ähnliche News