Coronavirus – Staat Freiburg Personalinformation

6. Mai 2020 -07h30

An seiner Sitzung vom 5. Mai 2020 hat der Staatsrat einen Beschluss verabschiedet mit den neuen Richtlinien für Ausnahmen vom Reglement über das Staatspersonal während der Coronavirus-Pandemie.

Coronavirus
Coronavirus © Tous droits réservés

Dieser Beschluss des Staatsrates ersetzt die Richtlinien vom 6. April 2020 über die im Fall der Coronavirus-Pandemie vom Reglement über das Staatspersonal abweichenden Bestimmungen..

Die wichtigsten Punkte sind folgende:

  • Die Wiedereröffnung der physischen Schalter (Artikel 10.1) (Empfang/Örtlichkeit/physischer Ort, an dem die Bevölkerung Informationen erhält, Dienstleistungen für den Staat Freiburg; spontaner Besuch) erfolgt ab Montag, 11. Mai 2020.
  • Telearbeit ist weiterhin die bevorzugte Arbeitsform für das Staatspersonal (Artikel 3).
  • Die Gesundheitsschutz-Massnahmen, die an physischen Schaltern (Artikel 10.1), bei geplanten Gesprächen in Räumlichkeiten des Staates Freiburg (Artikel 10.2), im Aussendienst (Artikel 10.3), bei der Arbeit in staatlichen Räumlichkeiten (Artikel 11) zu beachten sind, wurden festgelegt. Sie entsprechen den Empfehlungen des Bundes. Flyer mit den an den Schaltern und in den Räumlichkeiten/Büros zu ergreifenden Gesundheitsschutz-Massnahmen sind auf der dem Coronavirus gewidmeten Website für das Staatspersonal abrufbar.
  • Masken (Artikel 9.1) werden in der Regel nicht zur Verfügung gestellt. Unter bestimmten Umständen können sie jedoch von den Direktionen bereitgestellt werden. Dies gilt auch für anderes Schutzmaterial (Artikel 9.2).
  • Kinderbetreuung des Personals (Artikel 7): Da die Schule und die Kinderkrippen ihren Betrieb wieder aufnehmen, kann der Sonderurlaub (bis zu 10 oder in Ausnahmefällen sogar 15 Tage) für die Kinderbetreuung während der Schliessung nicht mehr in Anspruch genommen werden. Ausnahmsweise kann Arbeitnehmenden, deren Kind von einer besonders gefährdeten Person betreut wurde, ein bezahlter Urlaub von maximal 3 Tagen pro Monat (im Verhältnis zum Beschäftigungsgrad) gewährt werden. Dieser Urlaub wird von den Direktionen unter der Voraussetzung gewährt, dass Telearbeit nicht möglich ist, dass sich niemand anders um das Kind kümmern kann und dass die Bedürfnisse der Verwaltungseinheit dies zulassen.
  • Besonders gefährdete Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer (Artikel 6): Ihre krankheits- oder behandlungsbedingte Erkrankung oder Immunschwäche muss in der Liste in Anhang 6 der Verordnung 2 COVID-19 (https://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/20200744/index.html#app6ahref0) des Bundes aufgeführt sein. Der Text von Artikel 6 entspricht jenem des Bundes.
  • Weiterbildungskurse (Artikel 16): Sobald die Universitäten wieder geöffnet sind, werden die Aus- und Weiterbildungskurse für Mitarbeitende des Staates wieder aufgenommen.
  • Aufhebungen: Die Richtlinien vom 6. April 2020 sind vom Staatsrat aufgehoben worden.

 

Richtlinien vom 5. Mai 2020 über die im Fall der Coronavirus-Pandemie vom Reglement über das Staatspersonal abweichenden Bestimmungen

   

Coronavirus - Häufige Fragen des Staatspersonals

    

Flyer „Wie Sie sich beim Schalter schützen können“
Flyer - Wie Sie sich beim Schalter schützen können
Flyer - Wie Sie sich beim Schalter schützen können © Alle Rechte vorbehalten
Flyer - Wie Sie sich beim Schalter schützen können
Flyer „ Wie Sie sich im Büro bzw. bei geplanten Gesprächen schützen können“
Flyer - Wie Sie sich im Büro bzw. bei geplanten Gespraechen schützen können
Flyer - Wie Sie sich im Büro bzw. bei geplanten Gespraechen schützen können © Alle Rechte vorbehalten
Flyer - Wie Sie sich im Büro bzw. bei geplanten Gespraechen schützen können
Home Office – Leitfaden für das Personal des Staates Freiburg

Aufgrund der besonderen Situation arbeiten seit März 2020 zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von zu Hause aus. Dies geschah so plötzlich, dass es nicht möglich war, sich ideal auf die Umstellung vorzubereiten und die daraus entstehenden Schwierigkeiten vorwegzunehmen. Dieser Leitfaden liefert den betroffenen Mitarbeitenden einige Tipps.

Espace Gesundheit Soziales

Die derzeitige Situation und die getroffenen Massnahmen können zu erheblichen Ängsten und Befürchtungen führen. Als Angestellte des Staates Freiburg können Sie, wenn Sie sich dazu veranlasst fühlen, die Beratungsstelle Espace Gesundheit Soziales um Unterstützung bitten (026 305 59 55, ess@fr.ch, www.fr.ch/ess).

 

Ähnliche News