Bootsführer nach Segelzwischenfall auf dem Neuenburgersee verschwunden - Zeugenaufruf

21. September 2019 -10h31

Gestern gegen Mittag wurde ein Segelboot aufgefunden, welches in der Nähe von Forel auf einer Sandbank aufgelaufen war. Der Bootsführer bleibt verschwunden.

20190921_incident navigation Lac de Neuchâtel - personne disparue
20190921_incident navigation Lac de Neuchâtel - personne disparue © Tous droits réservés - Police cantonale Fribourg

Am Freitag, 20. September 2019, gegen 1100 Uhr, wurde die Kantonspolizei informiert, dass ein weisses Segelboot in der Umgebung des Wasserskilifts von Estavayer-le-Lac abgedriftet sei. Die von der Seepolizei durchgeführten Nachsuchen erlaubten, das Boot, ein Schwertboot aus Holz von 8 x 2 Meter, im Kanton Freiburg immatrikuliert, in der Nähe von Forel auf einer Sandbank aufgelaufen, vorzufinden. Die Beamten stellten fest, dass sich niemand an Bord befand.

Demzufolge wurden Land- Wasser- und Luftnachsuchen mit Hilfe eines Armeehelikopters durchgeführt. Bis zum jetzigen Zeitpunkt wurde der Bootsführer, ein 71-jähriger deutscher Staatsangehöriger, 185cm, schlanke Statur, hellbraune Haare und beige Hose, nicht aufgefunden.

Erneute Nachsuchen mit Helikopterunterstützung werden am Samstag, 21. September 2019 durchgeführt.

 

Zeugenaufruf  

Alle Personen die Informationen zum Bootsführer oder diesem Zwischenfall geben können sind gebeten, die Kantonspolizei Freiburg zu kontaktieren: 026 304 17 17.

 

Ähnliche News