Eine Person wird bei einem Arbeitsunfall in Domdidier schwer verletzt

20. Februar 2020 -16h30

Heute Morgen haben in Domdidier Arbeiter vorgefertigte Wände abgeladen. Eine von Ihnen fiel um und verletzte einen 18-jährigen Mann schwer. Er wurde mit dem Helikopter in ein Spital gebracht. Es wurde eine Untersuchung eröffnet.

Police cantonale Fribourg - gros plan badge
Police cantonale Fribourg - gros plan badge © 2018 Police cantonale Fribourg

Am Donnerstag, 20. Februar 2020, gegen 10:45 Uhr wurde die Intervention der Kantonspolizei wegen eines Arbeitsunfalles in Domdidier, in einer Baufirma, angefordert. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass die Rettungssanitäter dem Opfer, einem 18-jährigen in der Region wohnhaften Mann, erste Hilfe leitsteten.

Erste Hinweise deuten darauf hin, dass zwei Personen vorgefertigte Wände für Wohnhäuser senkrecht manipulierten.

Zu einem bestimmten Zeitpunkt fiel eine Wand auf einen Mitarbeiter und drückte ihn zu Boden. Seine Arbeitskollegen eilten ihm sofort zu Hilfe und konnten ihn unter der imposanten Wand hervorholen.

Schwer verletzt wurde der Verunglückte mit dem Helikopter der REGA in ein Spital gebracht. Eine Person wurde von einer psychologischen Unterstützungszelle betreut.

Es wurde eine Untersuchung eröffnet.

Ähnliche News