Zwei verletzte Personen in einem Verkehrsunfall in Wünnewil

21. September 2019 -12h28

Gestern Morgen, kurz vor Mittag, auf der A12, Höhe Wünnewil, kollidierte eine Automobilistin mit einem Fahrzeug auf dem Pannenstreifen, welches in ein weiteres stehendes Fahrzeug gestossen wurde. Zwei Personen wurden verletzt.

20190920_accident avec blessés à Wünnewil
20190920_accident avec blessés à Wünnewil © Tous droits réservés - Police cantonale Fribourg

Am Freitag, dem 20.09.2019, 1155 Uhr, fuhr eine 71-jährige Automobilistin auf der A12, von Flamatt in Richtung Düdingen. Auf der Höhe von Wünnewil, geriet das Fahrzeug, aufgrund eines Sekundenschlafs der Lenkerin, auf den Pannenstreifen und prallte in der Folge mit der rechten Front gegen das Heck eines parkierten Pannenhilfefahrzeugs, welches dort angehalten hatte, um eine Panne an einem weiteren Fahrzeug zu beheben. Durch die Kollision wurde das Pannenhilfefahrzeug gegen das Pannenfahrzeug gestossen. Das Auto der fehlbaren Lenkerin kam anschliessend gegen die Mittelleitplanke zum Stillstand.

Die verletzte Automobilistin wurde mit der Ambulanz des Sensebezirks in ein Spital gefahren. Der Halter des Pannenfahrzeugs wurde durch ein weggespicktes Trümmerteil leicht verletzt.

Die Fahrzeuge wurden durch den Abschleppdienst abgeschleppt. Die rechte Fahrbahn wurde für die Intervention während 2 Stunden gesperrt.

Ähnliche News