Zurück
Modellvorhaben
Projet de requalification de l'école de Marly Cité, issue du projet-modèle de l'Agglomération de Fribourg "Espace ouvert Fribourg" © Alle Rechte vorbehalten - Daniela Gaspoz-Fleiner

Modellvorhaben Nachhaltige Raumentwicklung 2014–2018

Modellvorhaben
Projet de requalification de l'école de Marly Cité, issue du projet-modèle de l'Agglomération de Fribourg "Espace ouvert Fribourg" © Alle Rechte vorbehalten - Daniela Gaspoz-Fleiner

Der Bund unterstützt seit 2002 Modellvorhaben für eine nachhaltige Raumentwicklung. Das Ziel: die Herausforderung der zunehmend knapper werdenden Ressource Raum annehmen und den Kantonen, Gemeinden und anderen regionalen Akteuren den Antrieb geben, um innovative und zukunftsweisende Lösungen auszuarbeiten.

Für die dritte Phase des Programmes «Modellvorhaben Nachhaltige Raumentwicklung» beteiligten sich acht Bundesstellen am Programm unter der Leitung des ARE, um die betroffenen Akteure dazu zu ermuntern, neue Methoden und Herangehensweisen zur Verwirklichung einer nachhaltigen Raumplanung auszuprobieren. Von den insgesamt 149 eingereichten Projekten wurden 31 Vorhaben ausgewählt. Sie wurden mit 3,7 Millionen Franken unterstützt.

Die Vorhaben lassen sich in fünf Themenschwerpunkte einteilen:

  • Siedlungsentwicklung nach innen umsetzen;
  • Freiraumentwicklung in Agglomerationen fördern;
  • Ausreichendes und bedürfnisgerechtes Wohnraumangebot schaffen;
  • Wirtschaft in funktionalen Räumen fördern;
  • Natürliche Ressourcen nachhaltig nutzen und in Wert setzen.

Dank dieser Vorhaben wurden innovative Lösungen für eine nachhaltige Raumplanung entwickelt und die Zusammenarbeit zwischen den Kantonen und den lokalen Körperschaften verstärkt. Sie können als Beispiele für andere Regionen und als Grundlage für die Anpassung der Bundespolitiken dienen.

Die Abschlussveranstaltung, die am 28. August 2018 in Bern stattfand, hat gezeigt, dass die bauliche Verdichtung eine der grossen Herausforderungen ist und neue Praktiken der Raumplanung erfordert.

Der Bund hat sechs Evaluationsberichte verfasst und auf der Website des Bundesamts für Raumentwicklung veröffentlicht. Sie kommen alle zum selben Schluss: Der Schlüssel für eine nachhaltige und kluge Raumnutzung sind sensibilisierte und motivierte Akteure.

Kontakt

Nachhaltige Entwicklung

Rue des Chanoines 17
1701 Freiburg

T +41 26 305 49 12

Ähnliche News