Gefahrenhinweiskarte für das Freiburger Mittelland

8. Juli 2008 -07h00

Die Gefahrenhinweiskarte für das Freiburger Mittelland für die Prozesse Rutschungen und Sturz ist auf dem kantonalen Geoportal (http://geo.fr.ch/) verfügbar Von den insgesamt 1050 km2, die hauptsächlich mittels GIS-Modellierungsansätzen untersucht wurden, sind etwa 10% potenziell betroffen von Hanginstabilitäten und nur etwa 1% von Steinschlag und Blocksturz.

Diese Daten sind eine weitere Etappe im kantonalen Programm der Kartierung der Naturgefahren, welches im Rahmen der kantonalen Naturgefahrenkommission NGK koordiniert ist. Eine detailliertere Information erfolgt in einem Schreiben an alle Gemeinden des Kantons Freiburg, welche von den beiden zuständigen Direktionen ILFD und RUBD gemeinsam unterschrieben ist (Herren Staatsräte P. Corminboeuf und G. Godel.

Weitere Informationen unter: Erläuternder Bericht

Kontakt:
Ch. Dénervaud, Sekretär NGK, p.A. Abteilung kantonale Planung, Bau- und Raumplanungsamt, denervaudch@fr.ch
W. Eyer, Sektorchef "Schutz vor Naturgefahren", Amt für Wald, Wild und Fischerei, eyerw@fr.ch

Ähnliche News