Petition für die Begrenzung der Schülerzahl pro Klasse auf höchstens 24, auf durchschnittlich 21 und auf 16 in Wahlfachkursen

5. Februar 2020 -13h43

Eine Petition, mit der verlangt wird, dass die Schülerzahl pro Klasse auf höchstens 24, auf durchschnittlich 21 und auf 16 in Wahlfachkursen begrenzt wird, und die mit 2995 Unterschriften versehen ist, wurde heute Vormittag bei der Staatskanzlei eingereicht.  

Petition für die Begrenzung der Schülerzahl pro Klasse auf höchstens 24, auf durchschnittlich 21 und auf 16 in Wahlfachkursen
Petition für die Begrenzung der Schülerzahl pro Klasse auf höchstens 24, auf durchschnittlich 21 und auf 16 in Wahlfachkursen © Tous droits réservés

Die Staatskanzlei des Kantons Freiburg hat heute Vormittag eine Petition vom Verein der freiburgischen Mittelschullehrer/innen (VFM), vom Dachverband der Freiburger Lehrerschaft (DFL), vom Verband des Personals öffentlicher Dienste (VPOD), vom Vorstand des Vereins der Eltern französischsprachiger Schüler des Kollegiums Heilig Kreuz, vom Verein der Lehrer des Kollegiums St. Michael, vom Vorstand der Lehrer des Kollegiums Gambach und vom Vorstand der Delegierten des Kollegiums Heilig Kreuz entgegengenommen. Mit ihr wird vom Staatsrat verlangt, dass die Schülerzahl pro Klasse auf höchstens 24, auf durchschnittlich 21 und auf 16 in Wahlfachkursen begrenzt wird. 

Die Petition ist mit 2995 Unterschriften versehen.

Ähnliche News