Einreichung einer Petition : für die Aufhebung jeglicher Beurteilung, die zum Leistungslohn führt

28. August 2018 -11h09

Petition für die Aufhebung jeglicher Beurteilung, die zum Leistungslohn führt

Chancellerie de l'Etat - Staatskanzlei
Bâtiment de la Chancellerie de l'Etat - Staatskanzlei © 2018 Etat de Fribourg

Eine Petition mit dem Titel «Leistungslohn und Aufhebung des Rechts auf Begleitung? Kommt nicht Frage!», die mit 2761 Unterschriften versehen ist, wurde heute Vormittag bei der Staatskanzlei eingereicht.
Die Staatskanzlei des Kantons Freiburg nahm heute Vormittag eine Petition vom Verband des Personals öffentlicher Dienste, VPOD - Region Freiburg, und der FEDE entgegen; bei der Petition geht es um die Beurteilung des Staatspersonals «Perséval – Enséval», und sie trägt den Titel «Leistungslohn und Aufhebung des Rechts auf Begleitung? Kommt nicht in Frage!». Mit dem Text wird vom Staatsrat verlangt, dass er jegliche Beurteilung, die zum Leistungslohn führt, aufhebt, das bedingungslose Recht auf Begleitung beim Beurteilungsgespräch garantiert und Diskussionen über Perséval (Verordnung, Formulare und Durchführung) und das ganze damit zusammenhängende System eröffnet.
Sie ist mit 2761 Unterschriften versehen.

Ähnliche News