Kenntnis und Pflege des Senslerdeutschen: Referenzen

Referenzen und Bibliographie

Gerade wegen dem jahrzehntelangen Inseldasein und dem Wandel seit den 1960er Jahren bietet Senslerdeutsch den Sprachwissenschaftlern ein spannendes Tummelfeld. Der Dialekt, seine Grammatik und seine Eigenarten sind gut erforscht; auch aktuell zum Beispiel an der Universität Freiburg unter Professorin Helen Christen.

Christian Schmutz / Walter Haas: Senslerdeutsches Wörterbuch. 3., erweiterte Auflage. Paulusverlag Freiburg (CH) 2013.

Walter Henzen: Die deutsche Freiburger Mundart im Sense- und südöstlichen Seebezirk. (Beiträge zur Schweizerdeutschen Grammatik, Bd. 16). Frauenfeld 1927.

Pascale Schaller / Alexandra Schiesser: "Freiburgerdeutsch“, in: Sprachen und Kulturen, Publikation der Schweizerischen Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften im Rahmen der Nationalen Wörterbücher, Heft 1. Bern, 2009.

Peter Boschung: Wie schreibt und liest man Sensler Mundart? In: Meien ùs ùm Seiselann (Beiträge zur Heimatkunde, 37. Jahrgang). Freiburg 1967. S. 9-15.

Siehe auch:

 

Ähnliche News