Das GIS-Kompetenzzentrum (GIS-KZ) koordiniert, unter der Verantwortung des GIS-Koordinators, innerhalb der Verwaltung die Aktivitäten auf dem Gebiet des geographischen Informationssystems (GIS) und beteiligt sich an der Planung und Kontrolle der Arbeiten.

CCSIT / GISKZ
CCSIT / GISKZ © Tous droits réservés - swisstopo
Zielsetzungen des GIS-Kompetenzzentrums

Die Zielsetzungen des GIS-Kompetenzzentrums können wie folgt umschrieben werden:

Allgemeines Ziel

Konzept, Einrichtung und Verwaltung des geographischen Informationssystems des Kantons Freiburg.
 

Hauptziele

Koordination - Sicherstellen der Koordination zwischen dem Staatsrat, der Kantonalen Kommission für Geoinformation, den internen Datenerzeugern und Datenanwendern, den externen Anwendern sowie den GIS-Partnern

  • Einrichten der Koordinationsstrukturen und Gewährleisten der Funktionsfähigkeit
  • Organisation und Leitung der wichtigsten Plattformen für den Informationsaustausch unter den GIS-Benutzern
  • Koordinieren der GIS-Anwenderprojekte
  • Gewährleistung der Zusammenarbeit mit den Partnern
     

Benutzersupport - Unterstützung der Benutzer bei der Umsetzung ihrer GIS-Projekte

  • Beantworten der Fragen der Benutzer (Support, Beratung)
  • Zusammenarbeit mit den verwaltungsinternen Anwendern im Rahmen ihrer GIS-Projekte
  • Information und Beratung der verwaltungsexternen Anwender
  • Organisation der Schulung der Anwender in der spezialisierten Software
     

Daten - Gewährleistung einer optimalen Nutzbarkeit und des Fortbestands der Geodaten durch entsprechende Verwaltung

  • Einrichtung von zuverlässigen und aktuellen Datenbanken
  • Einrichtung und Verwaltung des Geodatenkatalogs
  • Aufstellen von Normen und Abgabe von Empfehlungen bezüglich der Daten und Metadaten
  • Bestimmung und offizielle Bestätigung der Datentransferformate
  • Beschaffung von Geodaten Dritter und Verwaltung der Benutzungsrechte
  • Bereitstellung der Datenverteilkanäle
  • Zurverfügungstellung der internen und externen Daten für die verwaltungsinternen Anwender und ihre Auftraggeber
  • Zurverfügungstellung der öffentlichen internen Daten für die verwaltungsexternen Anwender sowie für das breite Publikum
  • Organisation der Archivierung der alten Daten
     

Hardware und Software - Sicherstellen einer rationellen Verwaltung der Hard- und Software im GIS-Bereich

  • Sicherstellen der Informatiklogistik im GIS-Bereich
  • Beratung der verwaltungsinternen Anwender (Bedarfsanalyse und geeignete Lösungsvorschläge)
  • Koordination der Anschaffungen
  • Verfassen von Stellungnahmen zu den GIS-Projekten im Rahmen der Budgetplanung
  • Marktanalyse und gegebenenfalls Empfehlung von Standardlösungen
  • Eigenentwicklungen zur Abdeckung spezifischer Bedürfnisse der verwaltungsinternen Anwender
  • Gewährleistung der Betreuung und Implementierung, der an Privat-Gesellschaften anvertauten Entwicklungen
  • Sicherstellen der Umsetzung der die Informatik betreffenden Sicherheitsmassnahmen
  • Verfolgen der Softwaretechnologieentwicklung

Information und Werbung - gezielte Information über das GIS und Werbung bei den Anwendern

  • Information der Anwender über das GIS sowie die Möglichkeiten der GIS-Werkzeuge
  • Werbung für die Datennutzung und Anwendung der verfügbaren Werkzeuge
  • Analyse der Möglichkeiten, die Geodaten und GIS-Werkzeuge gewinnbringend zu nutzen

Ähnliche News