Solar Decathlon: Der Innovationsgeist von blueFACTORY triumphiert jenseits des Atlantiks

15. Oktober 2017 -10h30

Das Solarhaus NeighborHub, das in Freiburg von Studierenden gebaut wurde, die den Instituten des Smart Living Lab auf dem blueFACTORY-Gelände angehören, hat den Solar Decathlon gewonnen, einen prestigeträchtigen internationalen Solarbau-Wettbewerb in Denver. Das als Swiss Living Challenge getaufte Projekt konnte sich unter elf Finalisten behaupten. Es wurde von 44 Studierenden der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (ETH Lausanne), der Hochschule für Technik und Architektur Freiburg (HTA-FR), der Haute école d'art et de design in Genf (HEAD) und der Universität Freiburg (UNI-FR) getragen. Das Projekt ist ein Riesenerfolg und der Freiburger Staatsrat gratuliert allen Beteiligten zu diesem fantastischen Resultat, das den Innovationsgeist von blueFACTORY in die Welt trägt. Eine Freiburger Delegation hat den Wettbewerb als Gelegenheit genutzt, um Kontakte mit den Instituten und Unternehmen zu knüpfen, die im Bereich des Wohnens der Zukunft einen Spitzenplatz einnehmen. Ziel ist es, sich von den besten Methoden inspirieren zu lassen, um eine Strategie zu entwickeln, die es dem Kanton Freiburg erlaubt, seine Stellung in diesem wichtigen Bereich zu stärken.

Sieg! Das Team des Swiss Living Challenge hat den Solar Decathlon, einen prestigeträchtigen internationalen Solarbau-Wettbewerb in Denver gewonnen. Von den zehn Disziplinen des Wettbewerbs, zu denen elf Teams angetreten sind, hat das Solarhaus NeighborHub sechs gewonnen und zeichnet sich damit besonders in den architektonischen und technischen Disziplinen aus. Dies ist eine ausserordentliche Leistung für die 44 Studierenden der ETH Lausanne, der HTA-FR, der HEAD und der UNI-FR, die sich nach Denver begeben haben, aber auch für alle anderen (250 insgesamt), die seit Beginn des Projekts 2015 daran gearbeitet haben.

Der Staatsrat gratuliert allen ganz herzlich, die direkt oder indirekt einen Beitrag zu diesem fantastischen Sieg geleistet haben, der ihnen und ihren Instituten zu Ehren gereicht.

Diese Leistung zieht die internationale Aufmerksamkeit auf den Innovationsgeist von blueFACTORY.

Der Solar Decathlon ist ein universitärer Wettbewerb, an dem Teams von Studierenden aus aller Welt teilnehmen. Ziel ist es, ein Haus der Zukunft zu bauen, das nur Sonnenenergie verbraucht. Am Wettbewerb haben elf Teams teilgenommen, von denen nur ein weiteres aus Europa stammte (Niederlande).

Das Schweizer Team hat ein besonders ehrgeiziges Projekt aufgestellt: ein Quartierhaus, das sich in verschiedene städtische Umgebungen eingliedern lässt. Nach zweijähriger Entwicklung wurde das Solarhaus NeighborHub Anfang Juni 2017 auf dem blueFACTORY-Gelände erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Danach wurde es abgebaut und in zwölf Containern nach Denver (Colorado) verschifft, wo es innerhalb von neun Tagen wieder aufgebaut wurde.

Eine Zukunftsstrategie
Eine Freiburger Delegation hat den Wettbewerb als Gelegenheit genutzt, um zusammen mit Vertretern der ETH Lausanne, der Freiburger Hochschulen und der Sponsoren des Projekts eine Erkundungsreise in der Region durchzuführen.

Die Freiburger Delegation stand unter der Leitung von Staatsrat Olivier Curty, Volkswirtschaftsdirektor, und bestand namentlich aus Thierry Steiert, Ammann der Stadt Freiburg, den Direktoren der Freiburger Wirtschaftsförderung und von blueFACTORY sowie den Verantwortlichen der Freiburger Hochschulen.

Ziel war es, Kontakte mit den Institutionen und Unternehmen zu knüpfen, die im Bereich des Wohnens der Zukunft und der städtischen Integration (Smart City) einen Spitzenplatz einnehmen. Die Delegation traf sich während drei Tagen mit zahlreichen Akteuren von Wirtschaft und Lehre sowie von Institutionen, die in der Region von Denver in diesem zukunftsweisenden Gebiet tätig sind.
Insbesondere mit den akademischen und institutionellen Einrichtungen der Region von Boulder fand ein fruchtbarer Austausch statt.

Es galt auch, sich von den neusten Trends und Fortschritten auf dem Gebiet inspirieren zu lassen, um ehrgeizige strategische Überlegungen zum Wohnen der Zukunft im Kanton Freiburg anzuregen.

Das Baugewerbe ist einer der wichtigsten Pfeiler unserer Wirtschaft und die Anwesenheit des Smart Living Lab im Innovationsquartier blueFACTORY bietet Chancen für die Entwicklung einer Strategie in diesem Bereich. Der Kanton Freiburg möchte seine Stellung auf dem zukunftsweisenden Gebiet des intelligenten Wohnens stärken, indem er insbesondere den Technologietransfer hin zu den betreffenden Unternehmen ankurbelt.

> www.swiss-living-challenge.ch

Ähnliche News